Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Android

Android 9 Pie: Für eine smartere und einfachere Nutzung, die sich euch dank KI anpasst

Article's hero media

Die neueste Version von Android ist da! Und sie kommt mit einer großzügigen Portion künstlicher Intelligenz: Damit wird euer Smartphone noch smarter, noch einfacher bedienbar und noch besser auf euch zugeschnitten. Heute stellen wir offiziell Android 9 Pie vor.

Android 9 soll von euch lernen und desto besser für euch funktionieren, je mehr ihr es nutzt. So sagt es beispielsweise voraus, was ihr als nächstes tun wollt, um direkt zur nächsten Aktion zu springen. Es priorisiert die Akkunutzung für die Apps, die ihr am häufigsten aufruft, aber unterstützt euch auch dabei, wenn ihr am Ende des Tages das Smartphone aus der Hand legen wollt. Android 9 passt sich eurem Leben und der Art und Weise an, wie ihr euer Smartphone nutzen möchtet.

Auf euch zugeschnitten

Android 9 soll euer Smartphone noch smarter machen, indem es von euch lernt und sich eurem Nutzungsverhalten anpasst. Deshalb enthält Android 9 Funktionen wie zum Beispiel dem Intelligenten Akku, der lernt, welche Apps ihr am häufigsten verwendet, und die Akkuleistung entsprechend priorisiert. Oder auch die Funktion „Automatische Helligkeit”, die lernt, wie ihr die Bildschirmhelligkeit in verschiedenen Situationen einstellt, und automatisch für euch übernimmt.

Android 9 hilft euch auch dabei, Dinge schneller zu erledigen ‒ zum Beispiel mit App-Aktionen, die kontextbasiert voraussagen, was ihr als nächstes tun wollt und diese Aktion direkt auf eurem Handy anzeigt. Sagen wir, es ist Dienstagmorgen und ihr bereitet euch auf den Weg zur Arbeit vor: Dann wird euch beispielsweise die Navigation zum Büro mit Google Maps vorgeschlagen oder auch, dass ihr das zuletzt gehörte Hörbuch auf Google Play Books fortsetzen könnt. Und wenn ihr nach der Arbeit Kopfhörer aufsetzt, könntet ihr den Vorschlag sehen, eure Mutter anzurufen oder eure bevorzugte Spotify-Playlist zu starten.

Später in diesem Herbst werden wir auch Slices herausbringen, die relevante Informationen eurer Lieblings-Apps zeigen – und zwar genau dann, wenn ihr sie braucht. Wenn ihr beispielsweise „Lyft" in die Google-Suche eingebt, seht ihr ein „Slice" der Lyft-App, das direkt die Preise für eure Heimfahrt und die Ankunftszeiten der Fahrer anzeigt.

Das Smartphone navigieren ‒ so einfach wie nie zuvor

Uns ist es wichtig, euer Smartphone smarter und anpassungsfähiger zu machen. Aber wir wollen auch, dass Android noch zugänglicher und noch einfacher zu bedienen ist. In Android 9 haben wir daher eine neue Systemnavigation mit einer einzigen Startbildschirmtaste eingeführt.

Da Smartphones immer größer werden und es damit immer schwieriger wird, Dinge mit nur einer Hand zu erledigen, soll euch das bei der Navigation helfen. Mit einer einzigen, klaren Startbildschirmtaste könnt ihr nach oben wischen, um die neu designte Übersicht zu sehen – den Ort, an dem euch die Vollbildübersicht eurer zuletzt verwendeten Apps angezeigt wird.

Dafür könnt ihr von überall nach oben wischen. Wenn ihr dann auf eine der zuletzt verwendeten Apps tippt, ruft ihr sie damit ganz einfach wieder auf. Und falls ihr ständig zwischen den Apps auf eurem Pixel wechselt, haben wir gute Neuigkeiten für euch: Die smarte Textauswahl (die die Bedeutung des ausgewählten Textes erkennt und relevante Aktionen vorschlägt) funktioniert jetzt in der Übersicht eurer kürzlich genutzten Apps und erleichtert die Ausführung der gewünschten Aktion.

Die Funktionsweise des Startbildschirms zu ändern ist eine große Sache, aber auch kleine Änderungen können eine große Wirkung haben. Android 9 enthält neu gestaltete Schnelleinstellungen: die Möglichkeit, leichter Screenshots zu machen und zu bearbeiten sowie Benachrichtigungen zu verwalten, eine vereinfachte Lautstärkeregelung und noch vieles mehr. Ihr werdet kleinere Veränderungen wie diese über die gesamte Plattform hinweg bemerken, damit euch die Dinge, die ihr ständig macht, noch einfacher von der Hand gehen.

Die richtige Balance für euer Leben finden

Während ein Großteil der Zeit, die wir auf unseren Smartphones verbringen, nützlich ist, wünschen wir uns auch manchmal, das Telefon einfacher aus der Hand legen zu können, um Zeit für andere Dinge freizumachen. Über 70 Prozent der Menschen, mit denen wir im Rahmen unserer Recherchen gesprochen haben, gaben an, dass sie sich mehr Unterstützung dabei wünschen. Deshalb haben wir wichtige Funktionen direkt in Android eingebaut, um Menschen dabei zu helfen, genau diese „Tech-Life-Balance” zu finden.

Auf Google I/O im Mai haben wir eine Reihe von „Digital Wellbeing” Funktionen für Android vorgestellt. Zum Beispiel gibt es in Android 9 ein neues App-Dashboard, das euch zeigt, wie viel Zeit ihr auf eurem Gerät verbringt oder auch einen App-Timer, mit dem ihr Zeitlimits für Apps festlegen könnt und der das jeweilige Symbol auf eurem Home-Bildschirm ausgraut, wenn die Zeit abgelaufen ist. Die neue „Bitte nicht stören”-Funktion unterdrückt alle visuellen Unterbrechungen, die auf eurem Bildschirm auftauchen und der Entspannungsmodus schaltet das Nachtlicht und die „Bitte nicht stören”-Funktion ein und dimmt euren Bildschirm vor dem Schlafengehen.


Digital Wellbeing wird diesen Herbst offiziell auf Pixel-Smartphones eingeführt, Android One und andere Geräte werden noch in diesem Jahr folgen. Zudem sind diese Funktionen bereits jetzt in der Beta-Version für Pixel-Smartphones mit Android 9 verfügbar.

Um sie auszuprobieren:

  1. Stellt sicher, dass ihr Android 9 Pie auf eurem Gerät nutzt. (So könnt ihr überprüfen, welche Android-Version ihr habt.)
  2. Meldet euch für die Beta-Version mit der E-Mail-Adresse an, die ihr bei Google Play verwendet.
  3. Nehmt die Einladung, Betatester zu werden, an, indem ihr auf den Link in der Begrüßungs-E-Mail klickt.
Sobald ihr eure Einladung angenommen habt, erscheint Digital Wellbeing in den Einstellungen eures Handys. Das kann bis zu 24 Stunden dauern.

Fokus auf Sicherheit und Privatsphäre

Android noch sicherer zu machen, ist uns bei jedem Plattform-Update besonders wichtig. Zusätzlich zur kontinuierlichen Absicherung der Plattform vor Gefahren und einem verbesserten Sicherheitsmodell für Biometrie ermöglicht Android 9 branchenführende Hardware-Sicherheitsfunktionen zum Schutz sensibler Daten, wie zum Beispiel Kreditkarteninformationen, mit einem eigenen sicheren Chip. Android 9 bringt auch wichtige Verbesserungen der Privatsphäre, wie standardmäßiges TLS und DNS über TLS, um die gesamte Kommunikation über das Web zu schützen und sie privat zu halten.

Demnächst auf eurem Smartphone

Ab heute erhalten alle Pixel-Smartphones ein Over-the-Air-Update auf Android 9. Und Geräte von Sony Mobile, Xiaomi, HMD Global, Oppo, Vivo, OnePlus und Essential, die am Beta-Programm teilgenommen haben, werden dieses Update bis zum späten Herbst erhalten! Wir arbeiten auch mit einer Reihe weiterer Partner zusammen, um Android 9 noch in diesem Jahr auf ihre Geräte zu bringen.

Erfahrt mehr über Android 9 Pie unter android.com/9.