Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Android P: So smart und einfach wie nie
Android

Android P: So smart und einfach wie nie

Vor zehn Jahren kam mit dem T-Mobile G1 das erste Android-Smartphone auf den Markt. Dahinter steckte eine einfache, aber kühne Idee: eine mobile Plattform zu entwickeln, die kostenlos und für jeden offen ist. Diese Idee ist heute lebendiger denn je: Milliarden Menschen auf der ganzen Welt verlassen sich jeden Tag auf ihr Android-Smartphone.

Um Android noch smarter und einfacher bedienbar zu machen, veröffentlichen wir heute die Beta-Version der nächsten Android-Version, Android P.

Ein intelligentes Smartphone, das auf maschinelles Lernen setzt

Android P macht euer Smartphone intelligenter, indem es ihm hilft, von euch zu lernen und sich euch anzupassen. Nehmen wir zum Beispiel die Akkulaufzeit – wer hätte nicht gerne mehr davon? Für Android P haben wir mit unserem Partner DeepMind den adaptiven Akku entwickelt. Damit ist es möglich, Akkuleistung bevorzugt für die Apps und Dienste zu nutzen, die ihr am meisten verwendet. Wir haben maschinelles Lernen auch bei der Entwicklung der Funktion Automatische Helligkeit eingesetzt. Mit dieser Funktion lernt euer Gerät, welche Helligkeits-Einstellungen ihr in bestimmten Umgebungen bevorzugt.

Mit Android P kann euer Smartphone euch noch besser bei der Organisation eures Tages unterstützen. Es nutzt Kontextinformationen, um euch Vorschläge zu euren bevorzugten Aktivitäten zu machen und eure nächste Aktion zu antizipieren. App-Aktionen unterstützen euch zum Beispiel dabei, die nächste Aufgabe schneller anzugehen. Die Funktion kann vorhersehen, was ihr als Nächstes tun wollt. Angenommen ihr schließt einen Kopfhörer an das Gerät an. Android schlägt euch dann eine Aktion vor, mit der ihr die Wiedergabe eurer bevorzugten Spotify-Playlist fortsetzen könnt. Aktionen erscheinen überall in Android an Stellen wie dem Launcher, der Smart Text Selection, im Play Store, in der App der Google-Suche und bei Google Assistant.

Aktionen sind ein ebenso einfacher wie effektiver und schneller Weg, euch das zu geben, was ihr gerade braucht. Doch wie wäre es, einen Teil der App selbst erscheinen lassen zu können, wenn ihr ihn gerade besonders dringend benötigt? Slices kann genau das und bietet euch einen noch tieferen Einblick in eure Lieblings-Apps. Wenn ihr in der Google-Suche nach „Lyft“ sucht, seht ihr ein interaktives Kärtchen, das die Kosten und Dauer einer Fahrt zur Arbeit anzeigt. Das Feature ist außerdem interaktiv, sodass ihr schnell eine Fahrt buchen könnt.
Wir möchten, dass euer ganzes Smartphone und nicht nur das Betriebssystem smarter wird. Daher stellen wir die Kraft von Googles Maschinellem Lernen App-Entwicklern in Form des ML Kit zur Verfügung, einem neuen Satz plattformübergreifender APIs, die über Firebase verfügbar sind. ML Kit bietet Entwicklern auf den Geräten APIs für Texterkennung, Gesichtserkennung, Bildbeschriftung und mehr. So können Entwickler mobiler Apps wie dem Ernährungs-Tracker Lose It! einfach unser Texterkennungsmodell für die Analyse von Ernährungsdaten bereitstellen. Und mithilfe der benutzerdefinierten Modell-APIs von ML Kit könnt ihr so automatisch über 200 verschiedene Nahrungsmittel mit der Kamera eures Smartphones klassifizieren.

Ein einfaches, leichter zu handhabendes Android

Bei Android P haben wir besonderen Wert auf Einfachheit gelegt, durch ein neues Bediensystem ist es einladender geworden. In Android P ermöglichen wir euch eine Navigation direkt vom Homescreen aus. Das ist besonders sinnvoll, weil Smartphones größer werden und es schwieriger ist, Dinge mit einer Hand zu erledigen. Über eine Home-Taste könnt ihr durch Wischen nach oben eine neu gestaltete Übersicht abrufen. Hier seht ihr auf einen Blick Vollbild-Vorschauen der zuletzt verwendeten Apps. Tippt einfach darauf, um in eine davon zurück zu springen. Wenn ihr merkt, dass ihr ständig zwischen Apps hin und her wechselt, haben wir eine gute Nachricht für euch: Smart Text Selection (die den Inhalt des gewählten Textes versteht und anhand dessen relevante Aktionen vorschlägt) funktioniert jetzt in der Übersicht. Das erleichtert die Ausführung einer gewünschten Aktion.

Änderungen der Smartphone-Navigation sind eine große Sache. Aber auch kleine Veränderungen können viel bewirken. Android P bietet außerdem neu gestaltete Schnelleinstellungen, verbesserte Funktionen zur Aufnahme und Bearbeitung von Screenshots, vereinfachte Lautstärkeregelung, eine einfachere Möglichkeit zur Verwaltung von Benachrichtigungen und vieles mehr. Kleine Veränderungen wie diese werdet ihr auf der gesamten Plattform bemerken. Sie helfen euch, die Dinge, die ihr ständig tut, einfacher als zuvor zu erledigen.

Durchblick und Kontrolle für eure digitale Zufriedenheit

Technik sollte euch das Leben vereinfachen und nicht vom Wesentlichen ablenken. Daher haben wir daran gearbeitet, neue Schlüsselfunktionen in Android zu integrieren, um euch dabei zu helfen, die richtige Balance mit der Technologie zu finden. Wir möchten, dass ihr besser versteht, wie ihr euer Smartphone nutzt und euch mehr Kontrollmöglichkeiten an die Hand geben. Ein neues Dashboard zeigt euch beispielsweise an, wie ihr die Zeit an eurem Smartphone verbringt. Euch wird angezeigt, wie viel Zeit ihr mit einzelnen Apps verbringt, wie oft ihr euer Smartphone entsperrt und wie viele Benachrichtigungen ihr erhaltet. Über den App-Timer könnt ihr Zeitbeschränkungen für Apps einstellen. Er gibt euch ein Signal, wenn ihr euch dem Limit nähert, und graut dann das App-Icon aus, um euch an eure Vorgabe zu erinnern. Der neue „Bitte-nicht-stören“-Modus stellt nicht nur Anrufe und Benachrichtigungen stumm, sondern stellt auch alle visuellen Unterbrechungen ab, die auf eurem Display erscheinen. Um die Bedienung sogar noch einfacher zu machen, haben wir ein neues Feature entwickelt: Wenn ihr das Smartphone auf dem Tisch umdreht, geht es automatisch in den "Bitte-nicht-stören"-Modus, sodass ihr euch auf andere Sachen konzentrieren könnt. Und zum Schluss: Der „Gute-Nacht“-Modus schaltet das Nachtlicht ein, wenn es dunkel wird. Die Funktion aktiviert auch den "Bitte-nicht-stören"-Modus und dimmt das Display zur gewählten Abendzeit, um euch an die gewünschte Schlafenszeit zu erinnern.
Neben intelligenten Funktionen, Einfachheit und „digital Detox“ bringt Android P viele weitere Verbesserungen. Dazu gehören Neuerungen in den Bereichen Sicherheit und Schutz der Privatsphäre, verschlüsselte Backups und anderes mehr.

Die Beta-Version von Android P ist ab heute auf Google Pixel verfügbar. Und dank Project Treble, das wir letztes Jahr eingeführt haben, um unseren Partnern Betriebssystem-Upgrades zu erleichtern, bieten zum Beispiel Sony Xperia XZ2, Xiaomi Mi Mix 2S, Nokia 7 Plus, Oppo R15 Pro, Vivo X21, OnePlus 6 und Essential PH-1 ab heute auch die Beta-Version von Android P an.

Seit wir Android vor zehn Jahren auf den Markt gebracht haben, ist es unser Anspruch, eine Plattform für alle zu entwickeln. Android P ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, maschinelles Lernen allen zur Verfügung zu stellen: mit einem Betriebssystem, das von euch lernt, sich euch anpasst und euch bei euren täglichen Aufgaben unterstützt.