Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Android

Android Wear 2.0: So macht ihr das Beste aus jeder Minute



Während herkömmliche Uhren nur die Uhrzeit anzeigen, macht Android Wear das Beste aus eurer Zeit! So könnt ihr im Handumdrehen checken, wann und wo ihr euch mit eurem Bekannten trefft, ob ihr heute Abend einen Regenschirm braucht oder wie viele Minuten ihr heute aktiv wart – und das alles ohne zum Smartphone greifen zu müssen. Heute bringen wir Android Wear 2.0 auf den Markt und damit neue Zifferblätter, die noch mehr können. Ihr bekommt bessere Workout-Features und noch mehr Möglichkeiten, mit euren Freunden in Kontakt zu bleiben. Eure Apps und den Google Assistant könnt ihr ab sofort ganz einfach von unterwegs aus nutzen. Außerdem präsentieren wir zwei neue Smartwatches, die mit Android Wear 2.0 laufen.

Zifferblätter werden noch individueller 

Ihr könnt Android Wear jetzt über das Zifferblatt mit Informationen und Aktionen aus euren Lieblings-Apps individuell anpassen. Ein kurzer Blick aufs Handgelenk verrät euch, wann euer nächster Termin ist, wie die Aktienkurse stehen oder ob ihr eure Fitness-Ziele erreicht habt. Mit einem kurzen Tippen auf die Uhr könnt ihr ein Uber-Taxi bestellen (in Deutschland in Berlin und München), ein Workout starten oder eure Liebsten kontaktieren. Immer das gleiche Zifferblatt langweilt euch? Mit einer einfachen Wischbewegung könnt ihr von einem Zifferblatt zu einem anderen wechseln und eurer Uhr je nach Belieben einen anderen Look verpassen.

Bessere Workout-Features

Google Fit, die auf den meisten Android-Wear-Smartwatches vorinstallierte Fitness-App, bietet euch jetzt einen Schrittzähler, einen Distanzmesser, einen Kalorienzähler und einen Herzfrequenzmesser fürs Gehen, Laufen und Fahrradfahren. Darüber hinaus könnt ihr neben euren Trainingszielen für Liegestütze, Sit-ups und Squats ab sofort auch die für Gewichtheben messen. Beim Workout mit einer Android-Wear-Smartwatch mit Mobilfunkanbindung könnt ihr über Anrufe und Nachrichten kommunizieren, Musik über Google Play Musik hören und dabei noch eure Lieblings-Apps direkt auf eurer Uhr nutzen.

Neue Möglichkeiten Apps zu verwenden

Mit Android Wear 2.0 könnt ihr wählen, welche Apps ihr auf eurer Uhr haben wollt und diese direkt vom in der Uhr integrierten Google Play Store herunterladen. Wenn eure Smartwatch eine Mobilfunkanbindung hat, könnt ihr Anrufe tätigen und die Apps auf eurer Uhr unabhängig von eurem Smartphone nutzen. Egal ob ihr ein Android-Gerät oder ein iPhone nutzt: Künftig könnt ihr alle Apps für Android Wear 2.0 wie AccuWeather, Android Pay*, Foursquare, Google Fit, Google Maps, Google Play Musik, Lifesum, Messenger (Google), Robin Hood, Runkeeper, Runtastic, Strava, Telegram, Uber (nicht alle global verfügbar) und viele andere nutzen.

Einfacher auf Nachrichten antworten

Jetzt ist es einfacher denn je, Nachrichten direkt auf der Uhr zu lesen und zu beantworten. Wenn ihr eine Nachricht erhaltet, könnt ihr sie sofort vergrößert anzeigen lassen und eure Antwort diktieren, eintippen, von Hand schreiben oder ein Emoji dafür verwenden. Ihr wollt besonders schnell antworten? Dann probiert doch einmal Smart Reply aus. Die intelligente Funktion schlägt Antworten vor, die zur eingetroffenen Nachricht passen.

Der Google Assistant direkt am Handgelenk

Android Wear 2.0 bringt den Google Assistant direkt an eure Handgelenke. So findet ihr hilfreiche Infos und könnt Dinge erledigen, ohne euer Smartphone aus der Tasche ziehen zu müssen – und habt dabei sogar die Hände frei!
Fragt euren Google Assistant nach dem Wetter oder erinnert euch selbst daran, einen Regenschirm mitzunehmen. Reserviert einen Tisch im Restaurant oder lasst euch zum Restaurant navigieren. Ihr könnt sogar eure Einkaufsliste über das Handgelenk aktualisieren. Drückt dazu einfach einmal auf die Ein-/Aus-Taste der Uhr oder sagt „Ok Google“. Der Google Assistant ist auf Android Wear in Englisch und Deutsch verfügbar. Weitere Sprachen folgen in den nächsten Monaten.

Hier kommen LG Watch Style und LG Watch Sport

LG Watch Style und LG Watch Sport sind die ersten Smartwatches, die mit Android Wear 2.0 laufen ‒ beide wurden in Zusammenarbeit mit Google entwickelt.

Die LG Watch Style ist leicht, ästhetisch und komfortabel zu tragen. Sie ist in drei klassischen Designs – Silber, Roségold und Titan – erhältlich und mit den einzigartigen 18 mm breiten, auswechselbaren Armbändern aus Leder und Silikon kompatibel. So könnt ihr innerhalb von Sekunden das Armband austauschen, passend zum Look oder zum Anlass. Mit der beweglichen Ein-/Aus-Taste könnt ihr ganz einfach durch euren Stream scrollen, den App Launcher aufrufen oder den Google Assistant starten.

Die LG Watch Sport ist die bisher leistungsstärkste Uhr mit Android Wear. Die in Titan und Dunkelblau erhältliche LG Watch Sport bietet ein Armband aus einem elastischen High-Performance-Material, eine Funktion für NFC-Zahlungen, GPS für die Nachverfolgung von Trainingszielen und Mobilfunkanbindung. Dank der speziellen Tasten für Google Fit und Android Pay sowie einer beweglichen Ein-/Aus-Taste könnt ihr eure Lieblings-Apps sofort aufrufen. Von Telefonanrufen bis zu Zahlungen: Die LG Watch Sport bietet einfach alles, was ihr z. B. für euer Training oder für andere Erledigungen braucht.

In den kommenden Wochen werden diese Updates für alle Android-Wear-gestützten Smartwatches angeboten. Wir hoffen, dass Android Wear 2.0 euch dabei hilft, euch mit mehr Informationen zu versorgen, euch besser zu organisieren, fit zu bleiben und einen einfachen Zugang zu allem zu haben, was euch besonders am Herzen liegt.

*Einige Funktionen erfordern Hardware-Sensoren, die nicht auf allen Android-Wear-Smartwatches verfügbar sind.
---

Folgende Uhren bekommen ein Android Wear 2.0 Update: ASUS ZenWatch 2 & 3, Casio Smart Outdoor Watch, Casio PRO TREK Smart, Fossil Q Founder, Fossil Q Marshal, Fossil Q Wander, Huawei Watch, LG Watch R, LG Watch Urbane and 2nd Edition LTE, Michael Kors Access Smartwatches, Moto 360 2nd Gen, Moto 360 for Women, Moto 360 Sport, New Balance RunIQ, Nixon Mission, Polar M600, und TAG Heuer Connected.