Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Chrome

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt Google Chrome



Letzten Monat hatten wir in einem Blogpost über unsere Grundprinzipien zur Sicherheit von Chrome gesprochen. Darin haben wir unter anderem erwähnt, wie wir offen und transparent mit der Internet Gemeinschaft zusammenarbeiten, um alle Browser sicherer für Benutzer des Internets zu machen. Wir haben auch erläutert, wie wir Chrome kontinuierlich weiter entwickeln, so dass dem Benutzer mehrere Schutzebenen gegen Cyber-Angriffe zur Verfügung stehen.

Zusammen mit Deutschland Sicher im Netz (DsiN) haben wir die „Gut zu wissen“-Kampagne gestartet, in der wir Internet-Nutzern Tipps für eine sichere Nutzung des Webs sowie einen Überblick über Sicherheitswerkzeuge von Google geben.

Sicherheit ist von Beginn an ein zentrales Thema bei der Entwicklung von Google Chrome gewesen. Deshalb freut es uns heute auch ganz besonders, dass das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) speziell die Sicherheitsfunktionen von Google Chrome in ihren Empfehlungen zur Cyber-Sicherheit für PCs unter Microsoft Windows für Privatanwender hervorgehoben hat. Die Empfehlungen sind Teil einer Reihe von BSI-Veröffentlichen zum Thema Cyber-Sicherheit.

In den Empfehlungen heißt es, daß der Internet-Browser die zentrale Komponente für die Nutzung von Online-Angeboten im WWW ist und somit auch die hauptsächliche Angriffsfläche für Cyber-Angriffe darstellt. Um das Risiko eines Cyber-Angriffs so gering wie möglich zu halten, empfiehlt das BSI, möglichst einen Browser mit Sandbox Technologie zu verwenden. Weiter heißt es in der Empfehlung:

“Konsequent umgesetzt wird dieser Schutz gegenwärtig z.B. von Google Chrome (https://www.google.com/chrome). Vergleichbare Mechanismen sind in anderen Browsern derzeit entweder schwächer implementiert oder noch nicht vorhanden. Durch den Einsatz von Google Chrome (...) können Sie das Risiko eines erfolgreichen IT-Angriffs stark reduzieren.”

Zusätzlich zu Chrome’s Sandbox Technologie, wird in der BSI-Empfehlung auch die Auto-Update-Funktion von Chrome hervorgehoben:

“Ebenso vorteilhaft ist in Google Chrome die Auto-Update-Funktion, die auch den integrierten Adobe Flash Player umfasst. Dadurch wird der Adobe Flash Player stets auf dem neuesten Stand gehalten.”

Kurz vor dem diesjährigen Safer Internet Day am 7. Februar 2012 gibt es nach wie vor zahlreiche Herausforderungen zum Thema Sicherheit im Netz. Wir hoffen, dass unsere Bemühungen die Sicherheit und den Datenschutz für unsere Nutzer zu erhöhen, auch weiter helfen, das Web insgesamt besser und sicherer zu machen.