Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Android

Gboard jetzt auch für Android verfügbar



Ab heute erhält die Google-Tastatur auf euren Android-Geräten neben einem neuen Namen noch eine ganze Menge weiterer Features. Gboard hat alles, was euch bisher schon immer gefallen hat: Geschwindigkeit und Genauigkeit, Glide Typing, Stimmeingabe ‒ und nun zusätzlich eine integrierte Google-Suche. Ihr könnt Informationen, GIFs, Emojis und vieles mehr direkt über die neue Tastatur suchen und versenden. Als Zusatzfunktion haben wir noch mehrsprachiges Tippen hinzugefügt, sodass ihr spontan und unkompliziert die Sprache wechseln könnt.

Direkt über die Tastatur suchen und teilen

Ein Beispiel: Ihr macht mit einem Freund über Textnachrichten ein Lunch-Date für den nächsten Tag aus. Euer Freund fragt euch dabei nach der Adresse des Restaurants. Bisher lief das in etwa so: Ihr geht aus der Textnachrichten-App heraus, öffnet anschließend die Suche, um dort das Restaurant zu finden. Dann kopiert ihr die Adresse in die Zwischenablage und kehrt zur Textnachricht zurück, um dort wiederum die Adresse in die Nachricht einzufügen. Dann drückt ihr auf Senden.

Das Suchen und Teilen auf eurem Smartphone sollte nicht so kompliziert sein. Mit Gboard könnt ihr alle möglichen Infos zu Restaurants, Flugzeiten oder Nachrichtenartikel direkt über die Tastatur suchen und versenden. Außerdem haben wir auch die Suche und das Versenden von Emojis und GIFs vereinfacht. Anstatt endlos nach 🙈 oder 🐒 zu blättern, sucht ihr einfach nach „Affe“, um das gewünschte Emoji zu versenden. Oder sucht ein GIF, das perfekt als Antwort passt (Hinweis: Bereits heute könnt ihr GIFs auch schon in Google Messenger, Allo und Hangouts teilen. Bald werden noch mehr Apps folgen, da viele Entwickler weiter an der Einbindung von Bildern über die Tastatur auf Android arbeiten.)


Intelligentere und schnellere Eingabe

Gboard nutzt maschinelles Lernen und auch Funktionen wie verbessertes Glide Typing, Vorschläge und Autokorrekturen, um die Eingabe schneller und einfacher zu gestalten. Auch für mehrsprachige Nutzer wird die Kommunikation über die Tastatur noch einfacher: Gboard wird nun in allen von euch aktivierten Sprachen die Auto-Korrektur nutzen und Vorschläge machen; ihr könnt also in einer Unterhaltung mehrere Sprachen nutzen, ohne die Sprache der Tastatur manuell wechseln zu müssen. Wählt hierfür einfach eure gewünschten Sprachen aus und legt los.

Gboard funktioniert ab sofort in über 100 Sprachen ‒ in den nächsten Monaten werden noch weitere dazukommen. Wir freuen uns auf euer Feedback, denn wir arbeiten weiter an der Verbesserung eures Nutzer-Erlebnisses. Nexus- und Pixel-Nutzer erhalten das Gboard-Update automatisch; alle anderen Android-Nutzer können sich Gboard kostenlos im Play Store herunterladen.