Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Privatsphäre und Performance – so arbeiten sie in Chrome zusammen
Google Chrome

Privatsphäre und Performance – so arbeiten sie in Chrome zusammen

Article's hero media

Für die meisten Menschen sind Browser wie Chrome eine Art Fenster zum Internet, durch das sie aktuelle Nachrichten lesen, Geschenke finden oder Aufgaben erledigen. Wenn ihr das Internet so vielseitig nutzt, braucht ihr eine Lösung, bei der ihr ein gutes Gefühl habt.

Aus diesem Grund machen wir eine Reihe von Datenschutzfunktionen in Chrome zugänglicher, nützlicher und leistungsstärker, sodass ihr noch schneller als bisher fundierte Entscheidungen treffen könnt und dabei auch euren Akku schont.

Diese wurden unter anderem von den Kolleg:innen aus dem Google Safety Engineering Center, unserem globalen Entwicklungszentrum in München, für euch entwickelt.


Berechtigungen für Seiten mit wenigen Klicks ändern

Manche Websites, die ihr aufruft, bitten um Zugriff auf euer Mikrofon, euren Standort und eure Kamera. Mit den aktualisierten Sicherheitseinstellungen für Websites haben wir es noch einfacher gemacht, den Überblick darüber zu behalten, welche Websites auf welche Informationen zugreifen dürfen. Tippt einfach auf das Schlosssymbol links neben der Adressleiste in Chrome, um die aktualisierte Anzeige zu öffnen. Dort seht ihr, welche Berechtigungen ihr der jeweiligen Website erteilt habt. Von dort aus könnt ihr jetzt auch einfacher zu den Einstellungen wechseln, mit denen ihr den Zugriff auf Dinge wie euren Standort oder eure Kamera zulasst oder verweigert. Und mit einem der nächsten Updates werdet ihr außerdem die Möglichkeit haben, die jeweilige Website aus eurem Browserverlauf in Chrome zu löschen.

Ein GIF zeigt die aktualisierten Seiteneinstellungen

Mit den aktualisieren Seiteneinstellungen könnt ihr jetzt überprüfen, welche Zulassungen ihr einer Website erteilt habt und diese auch direkt ändern.

Die aktualisierten Seiteneinstellungen für Websites sind bald in Chrome auf Android-Smartphones und -Tablets sowie in Zukunft auch für weitere Plattformen verfügbar.


Neue Chrome Actions wie den Sicherheitscheck direkt in der Adressleiste

Chrome Actions sind eine schnelle und einfache Möglichkeit, Aktionen direkt von der Adresszeile aus in Chrome zu starten. Wenn ihr beispielsweise „Verlauf löschen“ oder „Passwörter bearbeiten“ eingebt, könnt ihr diese Aktion an Ort und Stelle ausführen. Seit ihrer Einführung im November 2020 wurden die Chrome Actions millionenfach genutzt — und ab heute geben sie euch sogar noch mehr Möglichkeiten.

Damit ihr eure  Datenschutz- und  Sicherheitseinstellungen noch einfacher verwalten könnt, fügen wir neue Actions hinzu. So könnt ihr jetzt „Sicherheitscheck“ eingeben, um die Sicherheit von euren im Google Konto gespeicherten Passwörtern zu überprüfen, nach schädlichen Erweiterungen zu suchen und mehr. Ihr könnt auch „Sicherheitseinstellungen verwalten“  oder “Synchronisierung  verwalten” eingeben, um schnell auf die entsprechenden Einstellungen zuzugreifen.

Die neuen Chrome Actions sind zunächst nur für die englische Spracheinstellung verfügbar, kommen aber zukünftig auch für weitere Sprachen.

Ein GIF zeigt, wie der Sicherheitscheck jetzt direkt aus der Chrome Adressleiste heraus durchgeführt werden kann

Ihr könnt den Sicherheitscheck jetzt direkt aus der Chrome Adressleiste heraus durchführen 

Verbesserte Website-Isolierung und Phishing-Erkennung, um euch vor Onlineangriffen zu schützen

Mit Chrome müsst ihr nicht Expert:innen sein, um sicher im Web zu surfen. Wir fügen regelmäßig Sicherheitsupdates hinzu, die hinter den Kulissen für euch arbeiten.

Bei dem heutigem Update erweitern wir die Website-Isolierung, eine Sicherheitsfunktion, die euch vor schädlichen Websites schützt. (Der Kern dessen ist es, dass jede Website separat verarbeitet wird, damit sie nicht auf Daten zugreifen kann, die nicht für sie bestimmt sind.) Die Website-Isolierung deckt jetzt ein größeres Spektrum von Websites und auch Erweiterungen ab. Außerdem wird sie die Geschwindigkeit von Chrome weiter verbessern.

Geschwindigkeit und Sicherheit – das Update vereint das Beste aus beiden Welten. Phishing bleibt weiterhin eine der größten Gefahren im Web. Der Schutz gegen diese Angriffe kann sich jedoch mitunter auf die Browsergeschwindigkeit auswirken. Mit den aktuellen Verbesserungen der Bildverarbeitung in Chrome ist die Phishingerkennung jetzt bis zu 50-mal schneller und verbraucht dabei weniger Akku.

Bald werdet ihr diese Updates für Chrome auf Android und Windows, Mac, Linux sowie Chrome OS sehen. Und da wir weiterhin neue Privatsphäre- und Sicherheitsupdates veröffentlichen, hoffen wir, dass ihr euch beim Surfen mit Chrome noch sicherer fühlt und dass ihr eure Daten selbst in der Hand habt.