Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Chromebooks

Early Access zu Chrome OS Flex: Das Upgrade, auf das PCs & Macs gewartet haben

Ein Chromebook ist am rechten Rand des Bildes platziert, dazu steht in Buchstaben "Meet Chrome OS Flex: The cloud-first operating system for PCs and Macs.

Die Datenverarbeitung für Endnutzer:innen ist kompliziert. Und für Unternehmen und Bildungseinrichtungen ist sie sogar noch komplizierter. Langsame Startzeiten, aufdringliche Updates, Sicherheits-Add-ons und die mühsame Verwaltung von Altgeräten rauben Mitarbeitenden, Studierenden und IT-Abteilungen wertvolle Zeit. Seit 2010 gibt es mit Chrome OS eine bessere Alternative. Chromebooks werden mit der Zeit nicht langsamer, bleiben immer auf dem neuesten Stand, bieten proaktiven Schutz und sind einfach zu verwalten.

Um noch mehr Unternehmen bei der Einführung einer modernen Computerlösung zu unterstützen, hat Google im Jahr 2020 Neverware übernommen. Als Entwickler:innen von CloudReady, einem auf Chromium OS aufbauenden Betriebssystem, haben sie unzähligen Unternehmen und Bildungseinrichtungen geholfen, PCs und Macs zu modernisieren, darunter Nordic Choice Hotels, ABN AMRO und MyGate. Seitdem haben wir hart daran gearbeitet, die Vorteile von CloudReady in eine neue Version von Chrome OS zu integrieren.

Wir stellen Chrome OS Flex vor: ein schnelles, einfach zu verwaltendes und sicheres Betriebssystem für PCs und Macs mit Cloud-Fokus.

Chrome OS Flex ist ein neues Betriebssystem von Google, das kostenlos zum Download bereit steht. Es wurde für Unternehmen und Bildungseinrichtungen entwickelt und ist vollständig kompatibel mit den leistungsstarken, Cloud-basierten Verwaltungstools von Google. Chrome OS Flex modernisiert bereits vorhandene Geräte und ermöglicht es, die Vorteile von Chrome OS auf PCs und Macs zu nutzen:

  • Ein schnelles, modernes Arbeitserlebnis: Chrome OS Flex bietet schnellen Zugriff auf Webanwendungen und Virtualisierungen, und das alles in einer intuitiven, übersichtlichen Umgebung für Benutzer:innen. Chrome OS Flex fährt in Sekundenschnelle hoch und wird mit der Zeit nicht langsamer. Durch Systemaktualisierungen, die im Hintergrund stattfinden, gibt es weniger Zeiten, in denen die Benutzer:innen warten müssen, bis sich ihr Computer geupdatet hat.
  • Proaktive Sicherheit gegen aktuelle Bedrohungen: Mit Chrome OS Flex ist keine Antiviren-Software erforderlich. Dank regelmäßiger Sicherheitsupdates verfügt Chrome OS Flex über einen integrierten Schutz vor Bedrohungen wie Viren, Ransomware und Phishing. Die Sandboxing-Technologie sorgt dafür, dass Bedrohungen auf eine bestimmte Registerkarte oder Anwendung beschränkt bleiben, das schreibgeschützte Betriebssystem blockiert ausführbare Dateien, in denen sich Bedrohungen oft verstecken. Zusätzlich warnt Google Safe Browsing Nutzer:innen proaktiv, bevor sie auf bösartige Websites navigieren. Die IT-Abteilung kann sogar Datenverluste bei verlorenen oder gestohlenen Geräten durch Remote-Löschung verhindern.
  • Einfache Bereitstellung und Verwaltung: Innerhalb weniger Minuten kann die IT-Abteilung Chrome OS Flex per USB oder über das Netzwerk auf den Geräten installieren. Nach der Anmeldung wird das Cloud-Profil der jeweiligen Nutzer:innen heruntergeladen und synchronisiert automatisch deren Einstellungen, Lesezeichen und Richtlinien. Mit der Cloud-basierten Google Admin-Konsole verfügt die IT-Abteilung über eine leistungsstarke und einfache Verwaltungsfunktion. Selbst bei über 500 Richtlinien und Kontrollen ist der Einstieg mit den von Google empfohlenen, voreingestellten Richtlinien einfach.
  • Eine nachhaltige Lösung, die das Beste aus eurer vorhandenen Hardware herausholt: Nutzt Chrome OS Flex, um die Lebensdauer eurer bestehenden Geräteflotte zu maximieren. Anstatt veraltete PCs und Macs zu entsorgen, könnt ihr sie mit einem modernen und schnellen Betriebssystem auffrischen und so den Elektroschrott reduzieren.

Chrome OS Flex verfügt über dieselbe Codebasis und Veröffentlichungshäufigkeit wie Chrome OS, was eine konsistente Endnutzer:innen- und IT-Erfahrung gewährleistet. Chrome OS Flex bietet den offiziellen Chrome Browser, den Google Assistant und geräteübergreifende Funktionen in der gleichen Benutzeroberfläche wie Chrome OS. Und mit dem Chrome Enterprise Upgrade können IT-Administratoren Chrome OS Flex-Geräte und Chrome OS-Geräte wie Chromebooks nebeneinander in der Google Admin-Konsole verwalten.1

Da die Erfahrungen der Endnutzer:innen und der IT-Abteilung so ähnlich sind, ist es auch einfach, von Chrome OS Flex auf Chrome OS-Geräte zu wechseln, wenn ihr bereit seid, neue Hardware zu kaufen: Mit Chromebooks, Chromeboxes und Chromebases erlebt ihr eine durchgängige Optimierung von Hardware und Software mit der höchsten Sicherheit und dem größten App-Ökosystem über den Google Play Store.2

Legt noch heute los und gestaltet die Zukunft von Chrome OS Flex mit

Wir haben Chrome OS Flex mit Googler:innen und anderen Großkunden getestet. Jetzt möchten wir euch einen ersten Einblick in das Produkt geben, um euer Feedback einzuholen. Ihr benötigt lediglich ein USB-Stick und einen kompatiblen PC oder Mac; der Download ist kostenlos.

  • Zunächst könnt ihr Chrome OS Flex ohne Installation ausprobieren, indem ihr direkt vom USB-Stick bootet – ohne Risiko.
  • Sobald ihr bereit seid, könnt ihr Chrome OS Flex auf eurem PC oder Mac installieren, um euer Betriebssystem zu ersetzen.

Bitte beachtet dabei, dass sich Chrome OS Flex noch in der Early-Access-Phase befindet und im Dev-Channel verfügbar ist. Wir arbeiten also an einer fortlaufenden Optimierung. Es kann sein, dass manches noch nicht ganz rund läuft. Eine stabile Version von Chrome OS Flex wird in den kommenden Monaten verfügbar sein; dann werden CloudReady-Kunden kostenlos auf Chrome OS Flex aktualisiert.

Mehr zu Chrome OS Flex findet ihr hier. Wenn ihr modernes Computing mit Cloud-first-Verwaltung kombinieren möchtet, könnt ihr außerdem eine kostenlose Testversion von Chrome Enterprise Upgrade starten, um eure Chrome OS Flex-Geräte zu sichern und zu verwalten.