Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Suche

Blickt unter die Oberfläche und feiert mit uns Freuds 160. Jahrestag



Wacht ihr morgens auf und fragt euch, was euer letzter Traum wohl bedeuten könnte? Das Konzept, dass Träume eine tiefergehende Bedeutung oder dass wir ein Unterbewusstsein haben, ist dank Sigmund Freud (1856-1939), dem Vater der Psychoanalyse, allgemein anerkannt. Anlässlich des 160. Jubiläums seines Geburtstags, haben wir mit dem Sigmund Freud Museum in Wien und mit dem Freud Museum London kooperiert, um die Geschichten hinter Freuds Leben und sein Vermächtnis online zugänglich zu machen. Mit einem Google Doodle feiern wir Sigmund Freud heute in 40 Ländern.

Das Sigmund Freud Museum in Wien befindet sich in der damaligen Wohnung und der Praxis des Psychoanalytikers im 9. Bezirk. Dort lebte und arbeitete er von 1891 bis 1938, als seine Familie vor der Verfolgung durch die Nazis floh. Die Online-Ausstellung „Dürfen wir vorstellen? Sigmund Freud“ zeigt verschiedene Stationen seines Lebens anhand einer Auswahl von Fotografien, Zeichnungen und Dokumenten.

Das Freud Museum London befindet sich in dem Haus, in dem Familie Freud nach ihrer Flucht aus Österreich lebte. Die Online-Ausstellung des Museums „Sigmund Freud: Ein Leben für die Psychoanalyse“ erweckt Sigmund Freud zum Leben und zeigt, was ihn zu einem der einflussreichsten Denker und kulturhistorischen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts macht. Die Ausstellung führt auf verständliche Weise in die Psychoanalyse ein, zeigt, wie die „Gesprächstherapie“ von Freud die Behandlung psychologischer Probleme unterstützte, und erlaubt uns sogar einen kurzen Blick in Freuds Wohnung mit der berühmten Couch, auf der ihm seine Patienten ihre Gedanken offenbarten.

Ein Screenshot zeigt einen Raum mit Sofas

Freuds Psychoanalyse-Couch (2015); Aufnahme von: Ardon Bar Hama, Freud Museum London 

Im heutigen Google Doodle visualisiert Kevin Laughlin, der Macher des Doodles, Freuds Theorie des Geistes. Der nicht sichtbare Teil des Eisbergs steht für die unermessliche, unergründliche Tiefe des menschlichen Unterbewusstseins. Wie das Dampfschiff, unterstützt uns Freuds Psychoanalyse dabei, uns in diesen faszinierenden Tiefen zurechtzufinden. Sigmund Freud steuerte einen Weg durch die Gedankenwelt des 20. Jahrhunderts und lässt uns alle mit seinem bemerkenswerten Erbe zurück.