Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Suche

Der Google-Jahresrückblick 2017: So sucht und fragt Deutschland



Wieder neigt sich ein ereignisreiches Jahr dem Ende zu. Bevor wir ins Jahr 2018 starten, ist es Zeit, die vergangenen zwölf Monate gemeinsam mit euch durch die „Brille“ der Google-Suche Revue passieren zu lassen. In unseren „Trending-Listen“ zeigen wir, welche die am stärksten angestiegenen Suchbegriffe und Fragen 2017 waren.

Deutschland hat einen neuen Bundestag gewählt, der G20-Gipfel in Hamburg hat Fragen aufgeworfen - und auch die Krisen in Katalonien und Nordkorea sorgten weltweit für Schlagzeilen. So war das Jahr 2017 vor allem politisch bewegt ‒ dies spiegelt sich auch im Suchinteresse der Menschen wieder.

WM und Wahl
Neben dem Interesse an der „großen Politik” zeigt sich Deutschland auch dieses Jahr wieder als Fußballnation. Kurz vor Ende unserer Auswertungen schoss der Begriff „WM Auslosung“ an die Spitze der Suchbegriffe mit dem größten Anstieg. Die Begriffe „Bundestagswahl“ und „Wahlomat“ auf den Plätzen zwei und drei zeigen wie intensiv sich die Menschen hierzulande auch mit Politik auseinandergesetzt haben.

Die Suchbegriffe mit dem größten Anstieg 2017:
  1. WM Auslosung
  2. Bundestagswahl
  3. Wahlomat
  4. Iphone 8
  5. Dschungelcamp
  6. Confed Cup
  7. Chester Bennington
  8. Iphone X
  9. Trump
  10. Handball WM
Im Zeichen der Politik
Die Schlagzeilen in den Google Suchtrends 2017 werden ebenfalls von politischen Themen dominiert. Der Begriff „Bundestagswahl“ verzeichnet den größten Anstieg im Suchinteresse, aber auch „G20“, „Katalonien“ und „Nordkorea“ sind im Suchinteresse gestiegen und landen auf den Plätzen drei, vier und fünf. Die virtuelle Währung „Bitcoin“ hat sich zwischen die politischen Geschehnisse auf den zweiten Platz geschlichen.

Die Schlagzeilen mit dem größten Anstieg 2017:
  1. Bundestagswahl
  2. Bitcoin
  3. G20
  4. Katalonien
  5. Nordkorea
  6. Marcel Heße
  7. Elbphilharmonie
  8. Ehe für alle
  9. Wahl NRW
  10. Wahl Frankreich
Was ist G20-Gipfel?

Bei den Fragen des Jahres suchten viele Menschen nach den Hintergründen des Gipfeltreffens von Hamburg. „Was ist G20-Gipfel?“ und „Warum gegen G20?“ waren zwei der am stärksten ansteigenden „Was-“ und „Warum-Fragen“ des Jahres. Für die am stärksten angestiegene „Wo-Frage“ sorgten dagegen vermutlich eher die Fans von Fußball und Promigeflüster: „Wo hat Manuel Neuer geheiratet?“. Die Antwortet lautet übrigens: in Italien.

Der Präsident, die YouTuberin und eine Dschungelcamperin
In unserem Ranking der prominenten Persönlichkeiten bleibt es an der Spitze ebenfalls politisch. Bereits im vergangenen Jahr haben Donald und Melania Trump unsere Liste angeführt ‒ daran hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert. Der Name „Trump“ liegt wieder ganz vorne. Auf dem zweiten Platz landet YouTube-Star und DSDS-Jurymitglied Shirin David. Nach ihrer Teilnahme im Dschungelcamp anfang des Jahres sichert sich Kader Loth den dritten Platz.

Die Persönlichkeiten mit dem größten Anstieg 2017:
  1. Trump
  2. Shirin David
  3. Kader Loth
  4. Lena Meyer-Landrut
  5. Mireille Mathieu
  6. Dembele
  7. Peter Kraus
  8. Alice Weidel
  9. Meghan Markle
  10. Florian Wess
Das war das Jahr 2017
Unser Rückblick gibt eine einmalige Perspektive auf all die Momente, die uns in den vergangenen zwölf Monaten beschäftigt haben. Habt ihr Lust auf mehr? Dann schaut unter google.de/2017 auf ein interessantes Jahr zurück und erfahrt zudem, was die Menschen in anderen Ländern bewegt hat. Klickt euch durch die Google Trends der Welt, gute Reise!