Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Maps

Fluthelfer mit Google Maps - eine Geschichte aus Halle



Sommer 2013. Zahlreiche Städte an Elbe und Saale werden von einer gewaltigen Flutwelle überrollt. Die Wassermassen bedrohen das Leben und den Besitz von hunderttausenden Menschen. Doch wie in der Vergangenheit springen neben Bundeswehr, Feuerwehr und Technischem Hilfswerk auch viele Freiwillige den betroffenen Anwohnern zur Seite. Zu den spontanen Helfern gehören auch Lars und Isabell Pflieger aus Halle. Als sie erkennen, dass ihre Heimatstadt von der Flut bedroht ist, starten sie ein ungewöhnliches Projekt. Mit Hilfe von Google Maps erstellen sie im Internet eine Landkarte, die alle für Anwohner, Behörden und Helfer relevanten Informationen zur Flut an einem Ort bündelt: Gefährdungsbereiche, Anlaufstellen und Notquartiere für Betroffene oder Abfüllstationen für Sandsäcke. Ihr Ziel: sich und anderen Helfern im allgemeinen Chaos einen Überblick zu verschaffen. Die Karte teilen sie über das Internet mit Bekannten und Freunden. Nach nur einer Nacht verzeichnet ihr Dienst über 240.000 Abrufe. “Es wurde dann zum Selbstläufer”, sagt Lars Pflieger, “unsere Karte wurde wie in einem Schneeballsystem weiter gegeben”.

Halle Übersicht Hochwasser auf einer größeren Karte anzeigen.

Dank der neuen, auch auf mobilen Geräten abrufbaren Onlinekarte wissen Helfer nun, wo sie am dringendsten gebraucht werden und wo sie das Material für ihre Rettungsmaßnahmen erhalten. Bewohner und Helfer in Halle können mit vereinten Kräften das Schlimmste verhindern - auch mit Hilfe von Lars und Isabell Pflieger und ihrer intelligenten Flutkarte. Als das Wasser schließlich zurückging, hatten die Karte fast doppelt so viele Menschen aufgerufen wie überhaupt in Halle leben. 

Geschichten wie diese faszinieren uns. Sie zeigen wie engagiert sich viele Menschen auch ohne eigenen Vorteil für andere einsetzen. Und wie einfach und wirkungsvoll das Internet dabei helfen kann, anderen Menschen zu helfen. Ab heute könnt Ihr die Geschichte von Isabell und Lars im Fernsehen sehen - aber natürlich auch hier im Netz.