Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Maps: Die Welt der Kartenansicht neu definiert ‒ KI und zusätzliche Informationen machen es möglich
Google Maps

Google Maps: Die Welt der Kartenansicht neu definiert ‒ KI und zusätzliche Informationen machen es möglich



Vor 16 Jahren waren viele von uns noch mit einer ausgedruckten Wegbeschreibung in der einen und dem Lenkrad in der anderen Hand unterwegs — ohne Informationen über den Verkehr entlang der Route oder Details darüber, wann das Lieblingsrestaurant geöffnet hat. Seitdem haben wir die Grenzen dessen, was eine Karte leisten kann, immer mehr ausgeweitet, angetrieben durch neueste Machine-Learning-Modelle. In diesem Jahr werden wir über 100 KI-gestützte Verbesserungen in Google Maps einführen, damit ihr die genauesten und aktuellsten Informationen über die Welt bekommt, genau dann, wenn ihr sie braucht. In diesem Blogpost findet ihr eine Momentaufnahme davon, wie wir KI nutzen, um Maps mit einer Reihe von Updates in diesem Jahr noch besser für euch arbeiten zu lassen.


Navigiert mit Live View für Innenräume

Wir alle kennen diesen Moment, wenn man plötzlich merkt, dass man aus Versehen in die falsche Richtung läuft — Live View nutzt AR-Hinweise, um genau das zu vermeiden. Live View wird von einer Technologie namens Global Localization angetrieben, die KI nutzt, um zig Milliarden Street View-Aufnahmen zu scannen und so nachzuvollziehen, woran ihr euch unterwegs orientiert. Dank neuer Entwicklungen, die uns helfen, die genaue Höhe und Platzierung von Objekten innerhalb eines Gebäudes zu bestimmen, können wir Live View nun auch in Gebäuden einsetzen, in denen man schnell den Überblick verlieren kann: in Flughäfen, Bahnhöfen und Einkaufszentren.

Live View kann euch dabei helfen, den nächstgelegenen Aufzug und die Rolltreppen, das richtige Gate, den Bahnsteig, die Gepäckausgabe, den Check-in- oder Ticket-Schalter, Toiletten, Geldautomaten und mehr zu finden. Pfeile und begleitende Hinweise zeigen euch den richtigen Weg. Und wenn ihr etwas im Einkaufszentrum abholen müsst, könnt ihr mit Live View sehen, in welchem Stockwerk sich ein Geschäft befindet und wie ihr am schnellsten dorthin kommt. Live View für Innenräume wird in den kommenden Monaten für Android und iOS für eine Reihe von Flughäfen, Einkaufszentren und Bahnhöfen in Tokio und Zürich verfügbar sein. Es ist bereits jetzt für ausgewählte Einkaufszentren in den USA, unter anderem Chicago, Los Angeles, San Francisco und Seattle verfügbar, weitere sind in Planung.

GIF von Indoor AR View

Live View für Innenräume

Plant im Voraus mit mehr Informationen über Wetter und Luftqualität

Mit den neuen Kartendetails zum Wetter könnt ihr schnell die aktuellen und vorhergesagten Temperatur- und Wetterbedingungen in einem Gebiet sehen — so müsst ihr nie ohne Schirm im Regen stehen. Und das neue Kartendetail zur Luftqualität zeigt euch, wie sauber (oder verschmutzt) die Luft ist — Informationen, die besonders hilfreich sind, wenn ihr Allergien habt oder euch in einem Smog-belasteten oder brandgefährdeten Gebiet befindet. Daten von Partnern wie The Weather Company, AirNow.gov und dem Central Pollution Board fließen in diese Kartendetails, die in den kommenden Monaten auf Android und iOS ausgerollt werden. Das Kartendetail zum Wetter wird weltweit verfügbar sein, die Informationen zur Luftqualität werden zunächst in Australien, Indien und den USA eingeführt, weitere Länder werden folgen.

Google Maps Screenshots

Kartendetails zu Wetter und Luftqualität

Findet mehr umweltfreundliche Optionen zur Fortbewegung

Mit den Erkenntnissen des US Department of Energy’s National Renewable Energy Lab (Institut für erneuerbare Energien des US Energieministeriums) entwickeln wir ein neues Routing-Modell, das den Kraftstoffverbrauch anhand von Faktoren wie Straßenneigung und Verkehrsstaus optimiert. All dies ist Teil unserer Verpflichtung vom September letzten Jahres, eine Milliarde Menschen, die unsere Produkte nutzen, dabei zu unterstützen, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern. In Kürze wird Google Maps standardmäßig die Route mit dem geringsten CO2-Fußabdruck wählen, wenn sie ungefähr die gleiche Ankunftszeit wie die schnellste Route hat. In Fällen, in denen die umweltfreundliche Route eure Ankunftszeit erheblich verlängern könnte, lassen wir euch die relative CO2-Belastung zwischen den Routen vergleichen, damit ihr selbst entscheiden könnt. Ihr wollt immer die schnellste Route? Das ist auch in Ordnung — passt eure Präferenzen einfach in den Einstellungen an. In den USA sind die umweltfreundlichen Routen im Laufe des Jahres auf Android und iOS verfügbar, der weltweite Start ist bereits in Planung.

Google Maps Screenshot

Umweltfreundliche Routen

Von Amsterdam bis Jakarta über Berlin und München haben Städte auf der ganzen Welt Umweltzonen eingerichtet — Bereiche, in denen umweltschädliche Fahrzeuge wie bestimmte Dieselfahrzeuge oder Autos mit bestimmten Emissionsplaketten eingeschränkt sind — um die Luft sauber zu halten. Um diese Bemühungen zu unterstützen, arbeiten wir an neuen Warnungen, die Autofahrerinnen und Autofahrer vorab informieren, wenn sie durch eine dieser Zonen fahren werden. So könnt ihr schnell erkennen, ob euer Fahrzeug in diesem Bereich erlaubt ist, ein alternatives Verkehrsmittel wählen oder eine andere Route nehmen. Die Umweltzonen-Warnungen werden diesen Juni zunächst in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und Großbritannien für Android und iOS eingeführt, weitere Länder werden folgen.

Google Maps Screenshot

Neue Routenansicht

Aber wir wissen, dass eine nachhaltige Fortbewegung über das Autofahren hinausgeht. Aus diesem Grund führen wir eine neue Routenansicht ein, die es einfacher macht, unterwegs nachhaltigere Optionen zu wählen. In Kürze erhaltet ihr einen umfassenden Überblick über alle Routen und Verkehrsmittel, die zu eurem Ziel führen — ihr könnt vergleichen, wie lange ihr mit dem Auto, den öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad braucht, ohne zwischen verschiedenen Tabs hin- und herklicken zu müssen. Mithilfe fortschrittlicher Modelle für maschinelles Lernen priorisiert Maps automatisch eure bevorzugten Verkehrsmittel — und zeigt verstärkt Verkehrsmittel an, die in eurer Stadt besonders beliebt sind. Wenn ihr zum Beispiel viel mit dem Fahrrad unterwegs seid, werden euch automatisch mehr Fahrradrouten vorgeschlagen. Und wenn ihr in einer Stadt wie New York, London, Tokio oder Buenos Aires lebt, in der das Fahren mit der U-Bahn sehr beliebt ist, wird diese Verkehrsart höher eingestuft. Dies wird in den kommenden Monaten weltweit für Android und iOS ausgerollt.


Assistant Driving Mode kommt nach Deutschland

Ein weiteres hilfreiches Feature für Autofahrerinnen und Autofahrer ist der Assistant Driving Mode, der es ermöglicht, per Sprache Anrufe und Texte zu senden und zu empfangen, neue Nachrichten in mehreren Messaging-Apps schnell an einem Ort zu überprüfen, sich Texte vorlesen zu lassen und vieles mehr — alles, ohne den Navigationsbildschirm zu verlassen. Die Funktion wird ab 5. April 2021 in Deutschland verfügbar sein. 

All diese Aktualisierungen sind dank KI-Fortschritten möglich, die Google Maps in eine Karte verwandelt haben, die die Millionen von Änderungen widerspiegeln, die jeden Tag auf der ganzen Welt vorgenommen werden — in den größten Städten genauso wie an den kleinsten Orten. Ganz gleich, ob ihr euch fortbewegen, eine Gegend erkunden oder Besorgungen machen wollt, Google Maps hilft euch, den Weg zu finden.