Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland

Google Suche

Generative KI in der Suche: Google optimiert das Suchen für euch

Ein Google Suche Feld auf grünem Grund
10:25

In den vergangenen 25 Jahren und über zahlreiche technologische Fortschritte hinweg, haben wir die Google Suche immer wieder neu gedacht und mit neuen Funktionen und Fähigkeiten ausgestattet. Wir haben an unseren Systemen für die Bereitstellung von Informationen gearbeitet, damit ihr immer das Relevanteste aus dem Web angezeigt bekommt. Und wir haben umfangreiche, ständig aktualisierte Datenbanken mit Milliarden von Fakten über Orte und mehr erstellt, sodass ihr auf einen Blick Informationen erhaltet, denen ihr trauen könnt.

Und nun kann die Google Suche dank generativer künstlicher Intelligenz mehr, als ihr es euch jemals hättet vorstellen können. Ihr könnt alles fragen, was euch gerade durch den Kopf geht und was ihr erledigen müsst – von der Recherche über die Planung bis hin zum Brainstorming.

Möglich wird das alles durch ein neues Gemini-Modell, das speziell auf die Google Suche zugeschnitten ist. Es vereint die erweiterten Fähigkeiten von Gemini – einschließlich mehrstufigem Schlussfolgern, Planung und Multimodalität – mit unseren erstklassigen Suchsystemen.

Schnelle Antworten dank KI-basierten Übersichten

Manchmal benötigt man eine schnelle Antwort, hat jedoch nicht die Zeit, alle Informationen zusammenzutragen. Hier kann die Google Suche euch mit KI-basierten Übersichten unterstützen.

Wie Menschen mit den KI-basierten Übersichten interagieren, haben wir in unserem Search Lab anhand von Milliarden Beispielen beobachtet. Wir haben gesehen, dass Nutzer*innen es mögen, sich mit den KI-basierten Übersichten einen schnellen Überblick über ein Thema zu verschaffen und weiterführende Links zu erhalten. Nach unseren Erkenntnissen wird die Suche deshalb häufiger genutzt und die Nutzer*innen sind mit den Ergebnissen zufriedener.

Ab heute starten wir damit, KI-basierte Übersichten für alle Nutzer*innen in den USA verfügbar zu machen. Weitere Länder werden bald folgen. Das bedeutet, dass diese Woche hunderte Millionen von Menschen Zugriff auf KI-basierte Übersichten haben werden, und bis zum Jahresende sollte es eine Milliarde sein.

Mit KI-basierten Übersichten besuchen Menschen eine größere Bandbreite an Websites, um Hilfe bei komplexeren Fragen zu erhalten. Und wir sehen, dass die in den Übersichten enthaltenen Links mehr Klicks generieren, als wenn die Seite für diese Suchanfrage als herkömmlicher Webeintrag erschienen wäre. Während wir diese Funktion für mehr Menschen verfügbar machen, werden wir uns weiterhin darauf konzentrieren, wertvollen Traffic an Publisher und Creator zu senden. Wie immer werden Anzeigen weiterhin an dafür vorgesehenen Plätzen auf der gesamten Seite sichtbar sein –klar gekennzeichnet, damit Nutzer*innen zwischen organischen und gesponserten Ergebnissen unterscheiden können.

KI-basierte Übersichten anpassen

Bald wird es auch möglich sein, eure KI-basierte Übersicht anzupassen, unter anderem mit der Option, die Sprache zu vereinfachen oder mehr Details anzeigen zu lassen. Das kann hilfreich sein, wenn euch ein Thema beispielsweise noch nicht geläufig ist oder wenn ihr etwas vereinfachen wollt, um die Neugier eurer Kinder zu stillen.

Komplexe Fragen sind erwünscht

Dank der mehrstufigen Schlussfolgerungen von Gemini können KI-basierte Übersichten immer komplexere Fragen beantworten. So braucht ihr eure Frage nicht mehr in Unterthemen aufzuteilen und einzeln danach zu suchen, sondern könnt direkt eure komplexe Frage mit allen Nuancen und Einschränkungen, die euch einfallen, stellen.

Zum Beispiel sucht ihr vielleicht nach einem neuen Yoga- oder Pilatesstudio, das in eurer Stadt beliebt und gut erreichbar ist und darüber hinaus einen Rabatt für neue Mitglieder anbietet. Mit nur einer Suche könnt ihr die folgende Anfrage stellen: „Finde das beste Yoga- oder Pilatesstudio in Boston mit Zeitangabe für den Laufweg von Beacon Hill aus und Details zu Angeboten für Neumitglieder”.

Solche mehrstufigen Schlussfolgerungen in KI-basierten Übersichten werden bald in Search Labs für englischsprachige Suchen in den USA verfügbar sein.

Im Voraus planen

Die Google Suche findet nicht nur Informationen zu komplexen Fragen und sorgt für deren richtige Beantwortung, sondern hilft euch auch bei der Planung.

Mit den Planungsfunktionen direkt in der Suche erhaltet ihr Hilfe bei der Erstellung von Plänen für alles, was ihr braucht, angefangen beim Essen und bei Urlauben. Startet beispielsweise die Suche mit „Erstelle einen Speiseplan für eine Gruppe für 3 Tage mit einfach zu kochenden Gerichten”, dann erhaltet ihr zahlreiche Vorschläge aus dem Web, auf denen ihr aufbauen könnt.

Wenn ihr etwas verändern möchtet, könnt ihr eure Suche einfach anpassen, indem ihr zum Beispiel nach einem vegetarischen Gericht für das Abendessen fragt. Die Google Suche erstellt dann direkt einen neuen Speiseplan, den ihr in Google Docs oder Gmail exportieren könnt.

Die Essens- und Reiseplanung ist in den USA ab sofort auf Englisch verfügbar. Später in diesem Jahr werden wir Anpassungsfunktionen und weitere Kategorien wie Events, Verabredungen und Workouts hinzufügen.

Ergebnisseite mit von KI vorgegebener Struktur

Wenn ihr auf der Suche nach frischen Ideen seid, kann es viel Arbeit bedeuten, Inspiration zu finden und verschiedene Optionen abzuwägen. Deshalb wird die Google Suche euch bald beim Brainstorming zur Seite stehen. Ihr erhaltet dann eine übersichtliche Ergebnisseite mit einer von künstlicher Intelligenz vorgegebenen Struktur.

Ihr seht hilfreiche Ergebnisse, kategorisiert unter einzigartigen, KI-generierten Schlagzeilen, mit einer breiten Palette an Perspektiven und Inhaltstypen.

Bei englischsprachigen Suchanfragen in den USA wird euch diese neue von KI organisierte Suchergebnisseite angezeigt, wenn ihr nach Inspiration sucht – bald beginnend mit Essen und Rezepten, gefolgt von Filmen, Musik, Büchern, Hotels, Shopping und mehr

KI hilft anhand eines Videos

Die Google Suche ist viel mehr als nur Worte in einem Textfeld. Oft geht es um Dinge, die ihr in eurem Umfeld seht. Und das können auch bewegte Objekte sein.

Dank technischer Fortschritte im Hinblick auf das Verständnis von Videos konnte die visuelle Suche auf einen ganz neuen Stand gebracht werden. Ihr könnt nun Fragen mithilfe von Videos stellen.

Stellt euch vor, ihr habt einen Plattenspieler in einem Secondhand-Laden gekauft. Er funktioniert nach dem Einschalten jedoch nicht und das Metallstück mit der Nadel driftet plötzlich in eine unerwünschte Richtung. Wenn ihr dann eine Suche über ein Video startet, spart ihr die Zeit, das Problem umständlich in Worten zu beschreiben. Ihr erhaltet als Ergebnis eine KI-basierte Übersicht mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ihr das Problem beheben könnt.

Die Möglichkeit mit einem Video zu suchen wird in den USA bald auf Englisch für Nutzer*innen von Search Labs verfügbar sein. Im Laufe der Zeit kommen weitere Regionen hinzu.

Dies ist nur eine kurze Darstellung, wie die Google Suche sich verändern wird — eine Verbindung des Besten aus der heutigen Google Suche mit den fortgeschrittenen Fähigkeiten von Gemini. Schon bald wird Google sich ans Suchen, Vereinfachen, Erforschen, Planen, Brainstormen und so vielem mehr beginnen.