Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland

Gemini

So hilft euch KI bei der Urlaubsplanung

Eine gezeichnete Frau sitzt vor ihrem Laptop, im Hintergrund sind Tabs und Apps

Ich reise nicht gern „einfach drauf los“. Wenn ich ganz ehrlich bin, macht mir die Vorbereitung wahrscheinlich genauso viel Spaß wie die Reise selbst. Egal, ob ihr – wie ich – Spaß an der Planung habt oder die Zeit nur investiert, damit der Urlaub selbst toll wird, eine Recherche vorab ist notwendig. Und es gibt ein paar KI-basierte Tools, die euch dabei helfen können.

1.Macht Gemini zu eurem Planungs-Assistenten

Am Anfang jeder Reiseplanung steht die Frage: Wohin soll es gehen, wie will ich überhaupt reisen und wann soll es losgehen? Der erste Schritt bei der Planung einer Reise besteht darin, zu entscheiden, was für eine Reise es überhaupt werden soll – beginnend mit dem Reiseziel, der Reiseart und dem Reisezeitpunkt. Hier kann euch Gemini helfen, egal ob bei dem kurzfristigen Roadtrip durch das eigene Land, einer Rucksacktour an einen abgelegenen Ort oder bei dem Strandurlaub. Versucht Gemini Dinge zu fragen, die eure Auswahl eingrenzt, wie zum Beispiel

  • wann ein guter Zeitpunkt ist in ein bestimmtes Land zu reisen
  • oder wann die beste Zeit ist, um Flüge nach Amerika zu buchen.

Ein konkreter Prompt könnte sein: „Was sind Ziele in Europa die sich für einen Sommerurlaub mit Kindern und einem Hund eignen?"

Sobald ihr nun den groben Rahmen des Urlaubs festgelegt habt, könnt ihr Gemini bitten, euch dabei zu helfen, konkret zu werden. Ein Prompt-Beispiel:

  • Schlag mir vor, was ich auf einem Roadtrip in Süditalien machen kann. Zeige es auf einer Karte

oder

  • Stellen dir vor, du bist Experte für Reisen in die Karibik. Hilf mir, eine Reise auf die Bahamas zu planen. Ich suche ein schönes Hotel mit 4 Sternen, Flügen, die ab Frankfurt um circa 10 Uhr starten, und Restaurants in der Nähe des Flughafens.

Und schließlich könnt ihr Gemini noch bei der Logistik um Hilfe bitten, indem ihr es zum Beispiel bittet

  • eine Packliste für den Angel- und Campingausflug am Wochenende zu erstellen
  • Ideen aufzuzeigen, wie man bei Hotels Geld sparen kann.
  • den Bestätigungscode für den bevorstehenden Flug in Gmail zu finden.

2. Findet Inspiration mit Google Lens oder Circle to Search

Manchmal, wenn ihr wirklich noch ganz am Anfang eurer Urlaubsplanung steht, lasst ihr euch vielleicht über andere Plattformen und Webseite mit Bildern inspirieren. Genau dann könnt ihr Google Lens nutzen, um mehr Informationen über die Bilder und Orte dahinter zu erhalten. Ihr seht zum Beispiel ein Foto von einer wunderschönen Aussicht auf einen Gipfel. Aber ihr wisst nicht, wo dieser Berg ist. Verwendet ihr jetzt Google Lens bei der Suche, habt ihr gute Chancen, den Ort ohne lange Recherche ausfindig zu machen. Auf ausgewählten Android-Geräten können ihr auch Circle to Search verwenden, um mehr über alles zu erfahren, was ihr auf eurem Telefon seht – ohne zwischen Apps wechseln zu müssen. Vielleicht seht ihr in eurem Social Feed genau den Handgepäck-Rucksack, nach dem ihr gesucht habt. Mit Circle to Search könnt ihr mit einer einfachen Geste das Objekt einkreisen und danach im Web suchen.

3. Erhaltet eine realistische Vorschau auf euren Urlaubsort mit Immersive View

Mit Immersive View in Google Maps könnt ihr ein realistisches Gefühl für einen Ort bekommen. Dafür verwendet es KI und Computervision, um eine große Menge an Street View-Daten und anderen Bildern zu analysieren, 2D-Bilder zu verstehen, zu identifizieren und schließlich in 3D-Modelle umzuwandeln, die ihr erkunden könnt. Während ihr also eure Reise plant, könnt ihr Immersive View verwenden, um eine Vorstellung davon zu bekommen (funktioniert derzeit in über 50 Städten weltweit, darunter Amsterdam, Barcelona, ​​Dublin, Florenz, Las Vegas, London und viele mehr). Schaut zum Beispiel nach, ob ein bestimmter Ort fußläufig gut zu erreichen ist, wie die Parksituation vor Ort ist oder ob es nette Restaurants in der Nähe gibt – hilfreiche Details, wenn ihr zum Beispiel versucht, euch bei einem Städtetrip zwischen verschiedenen Stadtteilen zu entscheiden.

Was soll ich sagen? Ich bin gern vorbereitet! Und Dank KI ist das einfacher als je zuvor.