Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Suche

#OneDayIWill: Teilt eure Träume am Internationalen Frauentag mit der ganzen Welt



Im Laufe der Jahre haben Doodles die besonderen Leistungen von Frauen in der Wissenschaft, im Kampf um Bürgerrechte, im Journalismus, im Sport, in der Kunst, im technologischen Bereich und auf vielen anderen Gebieten gewürdigt. Es ist immer eine besondere Ehre, Frauen Anerkennung zu zollen, die einen Unterschied in der Welt gemacht haben – manchmal unter scheinbar unüberbrückbaren Umständen.

Mit unserem diesjährigen Doodle zum Internationalen Frauentag wollten wir der nächsten Generation von Doodle-würdigen Frauen ein Denkmal setzen. Deshalb sind wir mit Kameras und Stiften im Gepäck um den gesamten Erdball gereist und haben in 13 Städten 337 Mädchen und Frauen gebeten, den Satz „Eines Tages werde ich …“ („One Day I Will….“) zu vervollständigen. Und das haben sie uns dabei erzählt:

ztMIb6nEeyg?feature=player_embedded
10:25

Von kleinen Mädchen bis hin zu Großmüttern haben die Frauen, denen wir in San Francisco, Rio de Janeiro, Mexiko-Stadt, Lagos, Moskau, Kairo, Berlin, London, Paris, Jakarta, Bangkok, Neu-Delhi und Tokio begegneten, vor Persönlichkeit nur so gestrotzt. Jede Stadt brachte neue „Eines Tages werde ich…“-Träume zum Vorschein – und damit mehr Tanzbewegungen, mehr Umarmungen und mehr high-fives. Die Ziele, die wir gehört haben, reichen von persönlichen bis hin zu größeren, die Welt betreffenden Vorhaben: Vom Schwimmen mit Schweinen auf den Bahamas bis hin zum Wunsch denjenigen, die nicht sprechen können, eine Stimme zu geben. Nachdem wir diese Ziele gehört hatten, stellten wir fest, dass auch unsere eigenen „Eines Tages werde ich …“-Träume durch die Inspiration dieser Frauen bereichert wurden.

Selbst bereits erfolgreiche Frauen träumen weiterhin: Anthropologin Jane Goodall teilte ihre Hoffnung, eines Tages mit dem Papst über die Umwelt zu sprechen; Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai und Bildungsaktivistin Muzoon Almellehan arbeiten weiterhin ohne Angst auf eine Zukunft hin, in der jedes Mädchen zur Schule gehen kann.

Vier Fotos zeigen Frauen beim Videodreh

An den meisten Drehorten arbeiteten wir mit einer rein weiblichen Filmcrew, um eine ermutigende und feierliche Umgebung zu schaffen. 

Es ist nicht immer einfach, seine Ziele in Worte zu fassen. Als wir Frauen und Mädchen auf der Straße nach ihren Wünschen und Träumen fragten, mussten diese oft innehalten und ein paar Minuten darüber nachdenken. Ganz gleich, ob ihre Antworten detailliert oder grob skizziert, konkret oder abstrakt, lustig oder herzerwärmend waren: Es war eine bereichernde Erfahrung zu sehen, wie sich diese Frauen und Mädchen die Zeit zum Träumen nahmen.

Nun seid ihr an der Reihe. Teilt eure Ziele, Wünsche und Träume unter #OneDayIWill und kommt ihnen auf diese Weise einen Schritt näher. Vielleicht werdet ihr eines Tages selbst in einem Doodle verewigt…