Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Maps

O’ viewed is’! Oberstaufen feiert Street View



Seit wenigen Stunden ist Oberstaufen die erste deutsche Ortschaft, die mit ausgewählten Straßenzügen bei Street View zu sehen ist. Den offiziellen “Startschuss” für den neuen Dienst gab heute morgen Walter Grath, 1. Bürgermeister von Markt Oberstaufen höchstpersönlich.

Zur Feier des Tages fand bei herbstlichem Wetter im Kurpark ein Fest mit hunderten Oberstaufenern statt. Vor der beeindruckenden Kulisse der “Nagelfluhkette”, einem über 1800 Meter hohen Gebirgskamm der Allgäuer Alpen, läutete Bürgermeister Walter Grath gemeinsam mit Kurdirektorin Bianca Keybach pünktlich um 11 Uhr den neuen Internetdienst ein - mit Laptop und Lederhose.

Umrahmt von den Oberstaufener Alphornbläsern schnitten im Anschluss Bianca Keybach, Kurdirektorin von Oberstaufen, sowie der Bürgermeister und ich eine riesige Torte an. Das sahnige Prachtstück mit einem Durchmesser von 1,20 Meter war verziert mit Miniatur-Häusern, einer Kamera sowie den Logos von Google und Oberstaufen.

Vorausgegangen war im August 2010 die wohl ungewöhnlichste Einladung, die wir je bekommen hatten - in Form einer Torte und eines hollywoodtauglichen Internet-Videos von der Oberstaufener Tourismuszentrale. Die Botschaft: Bilder von Oberstaufener Straßen und Plätzen sollten auch in Street View erscheinen. Dieser einzigartigen Einladung konnten und wollten wir nicht widerstehen. Bürgermeister Grath klärte mit der zuständigen Bayrischen Datenschutzbehörde, dass die Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre bei Street View auch bei Oberstaufen eingehalten werden. Die Oberstaufener Bürger wurden daher selbstverständlich vorab über das Vorhaben und die Möglichkeit informiert, noch vor dem Start einen Antrag auf Unkenntlichmachung ihrer Häuser stellen zu können.

Bürgermeister Grath betonte die Vorzüge des Dienstes, insbesondere für Besucher seiner Alpengemeinde: „Es ist faszinierend, dass man ab sofort überall in der Welt virtuelle Spaziergänge durch unser Oberstaufen machen kann. Für die Zusammenarbeit mit Google haben wir von unseren Bürgern und unseren Hotels und Gaststätten große Unterstützung erfahren.”

Auch für uns ist heute natürlich ein besonderer Tag, auf den wir lange und intensiv hingearbeitet haben. Wir haben Oberstaufen und seine Einwohner als weltoffen und freundlich kennen gelernt. Und dabei feststellen können: Tradition, Tracht und Technologie passen sehr gut zueinander. Wir sind davon überzeugt, dass Street View einen großen Mehrwert für Nutzer bringt - um zum Beispiel auch Oberstaufen neu oder überhaupt zum ersten Mal entdecken zu können. Um seinen Urlaub zu planen. Um besser von einem Ort zum anderen zu gelangen. Aber natürlich macht es genauso Spaß, selbst ohne konkretes Ziel auf virtuelle Entdeckungstour zu gehen.

In diesem Sinne: Pfiat eich und a moads Gaudi mit Street View!