Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Wie wir euch bei all euren Suchanfragen unterstützen
Google Suche

Wie wir euch bei all euren Suchanfragen unterstützen



Seit 20 Jahre optimieren wir die Google-Suche, damit sie euch schnell Informationen liefert. Ihr fragt, wie die Hauptstadt von Costa Rica heißt, und wir sagen euch: San José. Das ging schnell. Aber oft sind Fragen nicht so schnell und einfach zu beantworten. Aber ihr nutzt die Google-Suche auch in diesen Momenten.

Viele Suchanfragen dauern länger, erstrecken sich manchmal über mehrere Tage – jede achte Suche im Monat ist eine Wiederholung. Das zeigt, dass Nutzer immer wieder zur Google-Suche zurückkehren, um die neuesten Infos zu einem Thema zu finden oder das Angebot der verfügbaren Inhalte zu erkunden: Zum Beispiel, wenn ihr einen Urlaub plant und über einen Monat hinweg nach Informationen zu eurem Reiseziel sucht. Vielleicht sucht ihr auch regelmäßig "einfache Rezepte zum Abendessen", um eure Mahlzeiten für die Woche zu planen.

Wir wollen euch bei diesen länger dauernden Suchen besser unterstützen. Deshalb starten wir heute neue Funktionen, die es euch ermöglichen, morgen dort weiterzumachen, wo ihr gestern aufgehört habt. Und wir helfen euch, den Überblick über nützliche Ideen und Inhalte zu behalten. Ihr erhaltet außerdem relevante Vorschläge für Dinge, die ihr als nächstes erkunden könnt. All das kennzeichnet einen grundlegenden Wandel in der Art und Weise, wie die Google-Suche Interessen und komplexere Suchanfragen versteht, um euch zu helfen, Informationen zu finden.

Mit Aktivitätskärtchen eure Schritte zurückverfolgen

Es kann sehr schwierig sein, eure Online-Aktivitäten zurückzuverfolgen. Obwohl wir euren Suchverlauf immer in euren Kontoeinstellungen verfügbar machen, solltet ihr ihn auch bei der Suche aufrufen können, so dass er euch im genau passenden Moment nützliche Infos liefert.

Jetzt hilft euch ein neues Aktivitätskärtchen, dort weiterzumachen, wo ihr mit euer Suche aufgehört habt. Wenn ihr zu einem bereits verwendeten Suchbegriff zurückkehrt, zeigen wir euch ein Kärtchen mit relevanten Seiten, die ihr bereits besucht habt und weiteren, bereits durchgeführten,  Suchanfragen. Das hilft euch dabei, Schritte zurückzuverfolgen, wenn ihr euch vielleicht nicht mehr daran erinnert, auf welchen Websites ihr nützliche Informationen gefunden habt.

Wir zeigen dieses Kärtchen nur dann an, wenn es nützlich ist. Es wird nicht bei jeder Suche erscheinen. Und ihr habt die volle Kontrolle darüber. Ihr könnt ganz einfach Ergebnisse aus eurem Verlauf entfernen, die Anzeige dieses Kärtchens pausieren oder euch dafür entscheiden, es überhaupt nicht mehr angezeigt zu bekommen. Das neue Aktivitätskärtchen wird noch in diesem Jahr für die Google-Suche verfügbar sein.


Mit “Sammlungen” den Überblick über eure Suchanfragen behalten

Eine weitere Möglichkeit lange, komplexe Suchen für euch zu organisieren, bietet “Sammlungen”, in die ihr nützliche Inhalte hinzufügen könnt. Sammlungen in der Google-Suche helfen euch, den Überblick über die von euch besuchten Inhalte zu behalten, wie eine Webseite, ein Artikel oder ein Bild. So könnt ihr später schnell dorthin zurückkehren.

Mit der verbesserten Funktionalität könnt ihr eure Inhalte von einem Aktivitätskärtchen direkt zu einer Sammlung hinzufügen und so noch leichter Inhalte organisieren.

Damit ihr noch tiefer in Themen eintauchen könnt, fügen wir auch Vorschläge hinzu, die auf bereits gespeicherten oder in der Vergangenheit gesuchten Inhalten basieren. Die neuen Funktionen für Sammlungen werden wir im Herbst dieses Jahres veröffentlichen.

Dynamische Organisation der Suchergebnisse

Jede Suche ist anders. Besonders, wenn ihr mit dem Thema nicht vertraut seid, ist es nicht immer klar, welche Suchbegriffe ihr verwenden solltet, um zu finden was ihr sucht. Deshalb führen wir eine neue Art der dynamischen Organisation von Suchergebnissen ein, mit der ihr leichter entscheiden könnt, welche Informationen ihr als nächstes sehen wollt.

Statt Informationen innerhalb einer Reihe von vorgegebenen Kategorien zu präsentieren, können wir intelligent die relevantesten Unterthemen für eure Suche anzeigen. So könnt ihr noch leichter Informationen erkunden – mit nur einer einzigen Suche.

Wenn ihr also zum Beispiel nach Corgis sucht, könnt ihr nun die Registerkarten für die häufigsten und relevantesten Unterthemen – wie Namen oder Eigenschaften der Rasse – ganz oben sehen. Aber wenn ihr nach etwas anderem sucht, auch wenn es andere Hunderassen, wie z.B. Yorkshire Terrier sind, werdet ihr Optionen für Pflegetipps und die Zuchtgeschichte sehen.

Das Beste an dieser Funktion ist, dass sie immer aktuell bleibt und mit der Zeit dazulernt. Anhand der neuesten Informationen im Netz reflektieren diese Registerkarten die relevantesten Inhalte – immer auf dem aktuellsten Stand. Diese dynamische Seitenorganisation ist bereits für eine Vielzahl von Themen aktiv und wird in Zukunft noch erweitert.

Eine neue Themenebene im Knowledge Graph

Um all diese Updates zu ermöglichen, muss die Google-Suche verstehen, wie sich Interessen im Laufe der Zeit verändern. Deshalb haben wir unseren bestehenden Knowledge Graph – der die Zusammenhänge zwischen Menschen, Orten, Dingen und Fakten über sie versteht – um eine neue Ebene erweitert: die Themenebene. Diese wurde entwickelt, um richtig tief in ein Thema eintauchen zu können und zu verstehen wie sich Interessen im Laufe der Zeit entwickeln, während Vertrautheit mit Themen und Wissen über Themen wachsen.

Die Themenebene basiert auf der Analyse aller Inhalte, die im Web zu einem bestimmten Thema vorhanden sind. Ausgehend von dieser Analyse werden werden dann Tausende von passenden Unterthemen entwickelt. Für diese Unterthemen können wir die relevantesten Artikel und Videos identifizieren: sowohl Dauerbrenner, die sich als kontinuierlich nützlich erwiesen haben, als auch frische Inhalte zum Thema. Wir schauen uns dann die Muster an, um zu verstehen, wie sich diese Unterthemen zueinander verhalten, um euch intelligentere Vorschläge zu Inhalten zu machen, die ihr vielleicht als nächstes erkunden möchtet.

Durch all das wird es immer einfacher, seinen Interessen zu folgen und mehr zu erfahren, selbst wenn ihr noch gar nicht wisst, wonach ihr als nächstes suchen wollt. Wir hoffen, dass ihr das Potenzial der neuen Google-Suche genau so schätzt, wie wir, und sie nutzt, um ganz neue Themen zu entdecken und Neues zu lernen.