Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google & Partner

Female Founders an die Wirtschaftsmacht

Article's hero media

Deutschland braucht mehr Startups. Und die Startup-Szene braucht mehr Frauen. Denn in 2020 lag der Anteil von Gründerinnen hierzulande bei nur 16 Prozent. Gründerinnen sind – stärker als ihre männlichen Kollegen – durch soziale Problemstellungen motiviert und etablieren ihre innovativen Geschäftsmodelle an der Schnittstelle von Wirtschaft und Gesellschaft. Viele gute Gründe und höchste Zeit, endlich das große Potenzial von Gründerinnen nicht nur zu fördern, sondern auch medial in den Mittelpunkt zu stellen.  

 
Eine Bühne für Macherinnen

Um die geschätzten fünf Millionen potentiellen Gründerinnen in Deutschland zu ermutigen, unterstützt Google for Startups seit September das Youtube-Sendeformat „createF – The Female Founders Show“. Die Show, die sich selbst als „Höhle der LöwINNEN“ sieht, hat es sich zum Ziel gesetzt, den Gründungsprozess von Frauen mit nahbaren Vorbildern on-screen und transparent darzustellen. In einer mehrteiligen Serie begleitet Host und Showrunnerin Franziska Pohlmann zehn visionäre und kreative Frauen auf ihrem Weg zur Gründung. createF setzt dabei auf Empowerment und Self-Empowerment und einen gezielten Blick hinter die Fassaden – mitten hinein in die Abläufe und Finanzierungswege. 

So werden die Gründerinnen gemeinsam mit erfahrenen Mentorinnen und Mentoren zwölf Wochen lang mit der Kamera begleitet und berichten zwei Mal wöchentlich über ihre Fortschritte. Sie zeigen neue Ideen und absolvieren realitätsnahe Challenges wie beispielsweise Pitch-Trainings. Zum Finale schließlich erhalten ganz reale Investorinnen die Möglichkeit, in die Gründerinnen und damit in die Geschäftsidee zu investieren. 

Ziel der Show ist es, das gesamte Startup-Ökosystem weiblicher zu machen. Daher werden neben den Gründerinnen auch zwei angehende Investorinnen mit auf die Reise genommen und erhalten hilfreiche Coachings für ihre zukünftige Laufbahn. Neben Google for Startups unterstützen auch diverse Gründerinnen und Gründer das Projekt, so beispielsweise Janina Mütze, Mitgründerin und Geschäftsführerin des digitalen Markt- und Meinungsforschungsunternehmens Civey, Fränzi Kühne, Mitgründerin der Kommunikationsagentur TLGG und Traderin sowie Coderin und Autorin Aya Jaff.  


Nicht Ob, sondern Wie!

Die ebenfalls als Mentorin auftretende Verena Pausder, Unternehmerin, Gründerin und Expertin für digitale Bildung, beschreibt ihren Wunsch für das Sendeformat so: „Ich glaube, eine Welt nach dieser Gründerinnen-Show (...) ist für mich eine, in der junge Mädchen sagen: Ich möchte nicht nur Zukunftskompetenzen lernen wie Programmieren, Robotics, KI, Data Intelligence, sondern ich traue mir von Minute eins an zu, mein eigenes Unternehmen zu gründen und es ist keine Frage des Obs, sondern des Wies.“ 

Dass wir mit Google for Startups als Partner in Erscheinung treten, passt zu dieser Vision. Denn die Anzahl der Gründerinnen in Deutschland wächst zwar langsam, aber beständig und mit großem Potential. Seit fast einer Dekade unterstützt Google for Startups Gründerinnen und Gründer auf der ganzen Welt und stellt ein umfassendes Know-how, ein globales Netzwerk sowie Technologien bereit, um junge Unternehmen weiter zu bringen und einen Beitrag zu einem offenen und integrativen Startup-Ökosystem in Deutschland zu leisten. Dazu zählen vor allem Accelerator-Programme wie die Growth Academy: Women Founders - Google for Startups Programm für Gründerinnen in DACH, das von Frauen geführte Startups in Wachstumsphasen bei der Skalierung ihrer Unternehmen unterstützt (Bewerbungsschluss des nächsten Programms ist übrigens der 29. Oktober; Bewerbungen können unter diesem Link eingereicht werden). 

Während gezielte Förderprogramme wahnsinnig viel beisteuern können, ist es ebenso wichtig, Gründerinnen mehr Sichtbarkeit zu geben. Und YouTube als Plattform für das Sendeformat „createF – The Female Founders Show“ gibt den Gründerinnen und Investorinnen nicht nur die Bühne, die ihnen zusteht, sondern zugleich eine Plattform, die Menschen bewegt. 

Durch die Kooperation mit createF fördern wir nicht nur die angehenden Gründerinnen mit Google Mentor:innen, Workshops und unserem Netzwerk, sondern ermöglichen auch allen Zuschauerinnen und Zuschauern einen Einblick ins Unternerhmerinnentum. Im November bringen wir die geballte Kraft von Google for Startups und YouTube zusammen, in einer speziellen „Techify“-Episode, in der wir den Gründerinnen die Expertise und Tools von Google zur Verfügung stellen werden. 

Gemeinsam mit „createF - The Female Founders Show“ gibt Google for Startups starken weiblichen Vorbildern eine Bühne und möchte damit die Erfinderinnen, Macherinnen und Pionierinnen von morgen inspirieren und fördern.