Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Willkommen in der original Google-Garage, anno 1998
Google Maps

Willkommen in der original Google-Garage, anno 1998

Ihr werdet euch wahrscheinlich an 1998 erinnern: Ein glorreiches Jahr gespickt mit schier endlosen Partien von Snake auf eurem Tastenhandy und „Baby One More Time“ in der Dauerschleife auf eurem Discman – natürlich voll aufgedreht. Zur gleichen Zeit arbeiteten die zwei Studenten Larry und Sergey, die in Susan Wojcickis ungenutzter Garage in Kalifornien Unterschlupf fanden, daran, wie sie die Informationen aus der ganzen Welt organisieren und allen Menschen verfügbar machen könnten.

Um Googles 20. Geburtstag zu feiern, laden wir euch heute auf eine Zeitreise und einen virtuellen Rundgang durch die originale Google-Garage auf Google Street View ein – (fast) so wie sie vor 20 Jahren aussah.

Nach dem Schritt durch den Seiteneingang, werdet ihr ein vertrautes Suchfeld auf einem alten Röhrenmonitor entdecken, der auf einer alten Arbeitsplatte mit gelben Beinen steht. Larry und Sergey waren besonders begeistert darüber, dass die Nutzung von Waschmaschine und Trockner in ihrer Miete mit inbegriffen waren.

Während ihr dem Kabelsalat durch den Flur folgt, werdet ihr in einem Schlafzimmer (Verzeihung, „Hauptbüro“) ein Whiteboard mit der schwarzen Aufschrift „Google’s World Wide Headquarters“ finden. Ein weiteres Whiteboard zeigt eine kleine Hommage an Googles Logo-Änderung von 1998. Erinnert euch diese wunderschöne Tapete nicht auch ans Kuchenessen bei den Großeltern?

Als das Team auf sechs Personen anwuchs, expandierte die Bürofläche in die kleinen Zimmer im Erdgeschoß. Wenn ihr hier auf Entdeckungstour geht, könnt ihr unter anderem eine faltbare Mini-„Rainbow Sphere“, ein „Surf Frog“-Terrarium, einen Dinosaurier, eine Tischtennisplatte und ein Keyboard für Musikpausen finden.

Wie genau die Räumlichkeiten anno 1998 aussahen, seht ihr in diesen Archivaufnahmen an – aufgenommen von Harry, dem sechsten Angestellten von Google.

Und noch ein Tipp: Für einen Blick in Googles Geschichte müsst ihr nur die geheime Falltür finden und das Neonlicht anknipsen – und eine geheime Welt voller Easter Eggs erwartet euch.