Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Maps

360-Grad-Tour über die Hannover Messe mit Kanzlerin Merkel und Präsident Obama



Es war der erste Besuch eines US-Präsidenten auf der Hannover Messe. Zwei Stunden nahm sich Barack Obama am Montag Zeit, um gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Innovationen der deutschen und internationalen Industrie in Augenschein zu nehmen. Google dokumentierte den Rundgang mit mehreren an der Strecke postierten 360-Grad-Kameras, ein treffendes Symbol für die zunehmende Verschmelzung von traditioneller Industrie und digitaler Technik. Die entstandenen Videos ermöglichen es dem Betrachter, die Delegation der beiden Staatsoberhäupter virtuell zu begleiten, fast als wäre man selbst dabei. Das Video kann auf YouTube oder mit einer Virtual-Reality-Brille wie Google Cardboard betrachtet werden.


Die erste Station der Tour führte Obama und Merkel zum Stand des Bundesstaates Ohio, wo den beiden prominenten Gästen ein 3D-Drucker demonstriert wurde. Unsere Kamera war nur wenige Meter entfernt und hatte besten Blick auf die Präsentation. Am zweiten Stopp war es etwas turbulenter. Passend zu unserem Video testeten die beiden Politiker eine Virtual-Reality-Brille, mit der sie ab jetzt auch ihren eigenen Rundgang über die Messe nochmals in 3D nachvollziehen könnten.



Vor dem Rundgang der beiden Regierungschefs nahm sich Josh Earnest, Press Secretary des Weissen Hauses, für unsere VR-Kamera Zeit. Er zeigte uns die Ausstellung des Partnerlandes USA auf der Messe und gab Einblicke in die Ziele des US-Präsidenten während seiner Europareise. Außerdem eine gute Gelegenheit einen Blick in die Halle des Partnerlandes USA sowie der “Young Tech Enterprise”-Sektion zu werfen, wo sich deutsche Startups vorstellen.


Ein paar Worte zur Technologie: Bei unseren Dreharbeiten setzten wir jeweils eine 360-Grad-Kamera des US-Herstellers Freedom360 ein. Diese besteht aus je sechs GoPro Hero 4 Black Edition, die in Würfelform angeordnet in alle Richtungen aufnehmen. Alle Videos werden im Anschluss mittels Autopano Video Pro zusammengefasst. Bei unserem Partner Berliner Morgenpost könnt Ihr die Tour übrigens noch in einer anderen Version als VR-Tour ansehen.

Die Kameras wurden von unseren YouTube Spaces in Berlin, London und Paris zur Verfügung gestellt ‒ eine pan-europäische Kooperation und damit ganz im Sinne der späteren Rede des US-Präsidenten.

360-Grad-Kameras und virtuelle Realität geben uns ungeahnte Möglichkeiten, um Ereignisse wie die Hannover-Messe aus neuen Perspektiven zu betrachten und damit die Welt ein wenig besser zu verstehen. Wir freuen uns, dass wir einige Momente mit zwei großen Persönlichkeiten unserer Zeit einfangen und mit Euch teilen konnten.