Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Neuigkeiten aus dem Unternehmen

#AnyWay – Google auf der re:publica 2022

Article's hero media

Vor drei Jahren waren auch wir zum letzten Mal live - beim inoffiziellen “Klassentreffen” der deutschen und europäischen Netzgemeinde. Umso schöner war es nun endlich wieder, mit einem eigenen Stand und Team vor Ort dabei zu sein. Gespräche, Menschen treffen, Fragen beantworten und jede Menge Interaktion standen so im Mittelpunkt unseres dreitägigen Programms in der wunderschönen neuen re:publica-Location rund um die Arena Berlin und den Festsaal Kreuzberg.

Dieses Jahr standen für uns drei Themen besonders im Fokus: Die Google News Initiative, Privatsphäre und Datensicherheit entwickelt im Google Safety Engineering Center (GSEC) in München sowie YouTube als Ort für Ideen, die Deutschland bewegen. So lernten unsere Besucher:innen zum Beispiel die Geschichte einiger YouTube-Creators kennen oder konnten beim Phishing-Quiz schnell feststellen, ob sie für etwaige Attacken im Netz gewappnet sind. Und auch Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr, legte bei seinem Rundgang über die re:publica einen kurzen Stopp bei uns ein.

Ein Foto zeigt Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr (Mitte), gemeinsam mit Sabine Frank (YouTube) und Jens Redmer (Google) am Google-Stand auf der #rp22.

Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr (Mitte), gemeinsam mit Sabine Frank (YouTube) und Jens Redmer (Google) am Google-Stand auf der #rp22.

Ein besonderes Highlight und Besuchermagnet war zweifelsohne das FreddieMeter, bei dem sich Hobbysänger:innen bei vier verschiedenen Queen-Songs mit the one and only Freddie Mercury messen konnten. Der ungeschlagene Rekord einer unbekannten Sängerin lag übrigens am Ende bei 83% Übereinstimmung, ein sensationeller Wert, der von den meisten “Googlern” leider deutlich “unterboten” wurde ,-) Probiert es gerne selbst mal aus und entdeckt den “Freddie in Euch”.

Ein Foto zeigt Menschen,die vor einem Bildschirm stehen, auf dem ein Songtext angezeigt wird

Großer Andrang beim Wettsingen am “FreddieMeter” auf der #rp22.

“Hey Google!” hieß es nicht nur am Stand, sondern auch als Teil des Konferenzprogramms: Kent Walker, Googles President für Global Affairs und Chief Legal Officer, sprach mit Jillian C. York, Director International Freedom of Expression der Electronic Frontier Foundation, über Verantwortung für Online-Inhalte und den Zusammenhang von Technologie und Demokratie.

Ein Mann und eine Frau sitzen auf einer Bühne.

Kent Walker, President Global Affairs & Chief Legal Officer, und Jillian C. York, Director International Freedom of Expression, Electronic Frontier Foundation auf der #rp22.

Das Team der Google News Initiative informierte sowohl am Stand, als auch während eines Pressegesprächs unter anderem über die Ergebnisse des Förderprogramms GNI Startup Lab Europe, die Bilanz nach einem Jahr Leistungsschutzrecht für Verlage und den neuen Interview-Podcast “MediaStories”. dpa Verification Officer Stefan Voß zeigte außerdem in unserer Partner-Session “Dem Irrsinn auf der Spur” wie er und sein Team bei der dpa mit Faktenchecks gegen Desinformation vorgeht und dabei inzwischen hunderte von Journalist:innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiterbildet.

Zwei Menschen auf einer Bühne

GNI-Partner Stefan Voß von der dpa zeigte auf der #rp22 wie sein Team und er mit Faktenchecks gegen Desinformation vorgeht.

Wir danken allen, die geholfen haben, die re:publica 22 für uns - und natürlich alle anderen - zu einer wunderbaren und inspirierenden “Reunion” werden zu lassen. Wir freuen uns aufs nächste Mal und sind sicher, dass wir das diesjährige Motto “Any Way the Wind Blows” auch im kommenden Jahr wieder mitsingen werden!

Drei kleine Figuren stehe auf einem Tisch

Any Way the Wind Blows! Bis zum nächsten Jahr!