Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Privatsphäre & Sicherheit

Wir verbessern unsere Datenschutzeinstellungen mit einem neuen Google Dashboard



Daten helfen uns dabei, unsere Produkte zu verbessern, sie zu schützen und sie — mit eurer Erlaubnis — auf eure Interessen zuzuschneiden.

Aber eure Interessen und wie ihr Google nutzt ändern sich ständig. Damit ihr eure Datenschutzeinstellungen jederzeit anpassen könnt, entwickeln wir leistungsfähige, einfach zu bedienende Tools. Wir arbeiten stets daran, diese Tools durch euer Feedback zu verbessern. Alleine in 2016 baten wir mehr als 4.000 Nutzerinnen und Nutzer aus über 15 Ländern weltweit, uns mitzuteilen, was sie über Datenschutz und Sicherheit denken. Deren Feedback hilft uns, umsichtige Produkte zu entwickeln, die auf eure Bedürfnisse abgestimmt sind.

Heute stellen wir eine neue Version des Google Dashboard vor, das diese Woche überall eingeführt wird. So wird es aussehen:

Abbildung des neuen und alten Google Dashboard

Das Google Dashboard vorher (links) und nach dem Update (rechts)

Die Handhabung von Google Dashboard wird einfacher

2009 haben wir das Google Dashboard eingeführt, das euch eine Übersicht über alle eure Google-Aktivitäten bietet. Ihr könnt Aktivitäten des vergangenen Monats anschauen, seht, wie viele E-Mails, Dokumente und Fotos ihr besitzt, welche YouTube-Videos ihr euch angeschaut habt und erhaltet Antworten zu Fragen über Gmail-Einstellungen. Das Dashboard bietet auch einen schnellen Zugriff auf ausgewählte Produkteinstellungen und den dazugehörigen Beiträgen im Hilfecenter.

Da wir jedoch immer neue Tools entwickeln, wie „Mein Konto“ und „Meine Aktivitäten“, ist es wichtig, dass wir das Dashboard besser in unsere Datenschutzeinstellungen einbinden. Es sollte einfach sein, wichtige Entscheidungen über die eigenen Daten zu treffen.

Wir überarbeiteten das Dashboard von Grund auf. Die wichtigste Veränderung ist die verbesserte Nutzbarkeit von Touchscreens, damit das Dashboard auf jedem Gerät gut funktioniert. Wir haben auch daran gearbeitet, die Übersicht über alle Google-Produkte eines Nutzers und welche Daten bei jedem verwendet werden, zu verbessern. Außerdem verbesserten wir den Downloadprozess von Daten.


Leistungsstarke Datenschutzeinstellungen für euch

Auch wenn ihr die Datenschutzeinstellungen vielleicht nicht jeden Tag nutzt, sie stehen euch aber immer parat, wenn ihr sie braucht. Eure Datensicherheit ist unsere höchste Priorität ‒ das gilt schon seit jeher.

Letztes Jahr haben wir „Meine Aktivitäten“ eingeführt. Auf dieser Plattform könnt ihr die Nutzung der Google-Dienste überprüfen. Mehr als 150 Millionen Menschen nutzten bereits „Meine Aktivitäten“. Natürlich könnt ihr alle Inhalte aus „Meine Aktivitäten“ löschen, wenn immer ihr möchtet. Nur ihr alleine könnt eure Informationen sehen und steuern.

„Mein Konto“ haben wir 2015 eingeführt: Eine Website, die alle eure Einstellungen zu Privatsphäre und Sicherheit an einem Ort bündelt. Millionen von Google-Nutzern weltweiten nutzen „Mein Konto“ , um ihre Datenschutzpräferenzen anzupassen.

Im Jahr 2011 starteten wir „Takeout“, das jetzt als „lade deine Daten herunter“ bekannt ist. Damit kann jeder eine Kopie seiner Daten runterladen und seine Informationen aus Google exportieren. Seither luden Nutzer mehr als eine Trillion Bytes – das ist eine Eins mit 18 Nullen – Daten herunter. Es werden monatlich mehr als 1 Million Exporte durchgeführt. Ihr könnt eure Daten bereits direkt zu OneDrive oder Dropbox verschieben, und bald werden Box und weitere Optionen dazukommen.

Unser Anzeigenpräferenzen-Manager wurde 2009 eingeführt und heißt jetzt „Einstellungen für Werbung“. Dies ist ein leistungsstarkes Dashboard, mit dem ihr kontrollieren könnt, wie wir Werbung im Internet und auf YouTube relevanter für euch und eure Interessen gestalten können. Das Tool verfügt auch über detailliertere Einstellungsmöglichkeiten. Wollt ihr beispielsweise nur Werbung aus bestimmten Kategorien sehen, wie zum Beispiel Sport oder Entertainment, könnt ihr diese Kategorien auswählen und andere entfernen.

Tools zu entwickeln, die den Menschen helfen, ihre von Google gespeicherten Daten zu verstehen und ihre Datenschutzeinstellungen zu kontrollieren, ist eine Arbeit, die sich ständig verändert. Wir werden nie aufhören, Google zu überarbeiten und zu verbessern. Um mehr über unseren Einsatz, eure Privatsphäre zu schützen, zu erfahren, besucht uns auf safety.google.