Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
So denken die Deutschen über ihre Passwörter
Privatsphäre & Sicherheit

So denken die Deutschen über ihre Passwörter

Der Oktober steht im Zeichen des Cyber Security Month. Zum Abschluss möchten wir euch eine Online-Studie¹ vorstellen, die wir in Frankreich, Deutschland, Spanien sowie Großbritannien durchgeführt haben. Diese belegt, wie wichtig Tools wie der Passwortmanager und der neue Passwortcheck sind, denn 29 Prozent der Befragten sagen, dass es frustrierend ist, wichtige Passwörter zu vergessen und wie lästig es ist, so viele Passwörter zu haben, über die man den Überblick behalten muss (32 Prozent).


Zwar geben mehr als 50 Prozent an, dass sie ein Tool nutzen würden, das sichere Passwörter erstellt und verwaltet – vor allem, da ihnen dies ermöglicht, für jeden Account ein neues, einzigartiges Passwort zu erstellen –, trotzdem greifen viele immer noch auf sehr unsichere Methoden zurück, um der Frustration zu entgehen. So geben mehr als 30 Prozent der befragten deutschen Nutzer an, dass sie ihre Passwörter handschriftlich auf Zetteln notieren und 70 Prozent verwendet das gleiche Passwort auf unterschiedliche Online-Accounts.

Um dem vorzubeugen, geben 37 Prozent der deutschen Befragten an, ihr Passwort alle sechs Monate zu ändern – ein Wert, der deutlich über dem der anderen befragten Länder liegt. So ändert nur knapp jeder fünfte Befragte aus Großbritannien sein Passwort halbjährlich.

Dieser permanente Wechsel der Passwörter trägt auch dazu bei, dass sehr viele Nutzer davon überzeugt sind, dass ihre Passwörter sicher sind. In Deutschland glauben das ganze 88 Prozent der Befragten, in Frankreich sind es 63 Prozent. Ob dem wirklich so ist, kann jeder schnell und einfach mit dem Passwortcheck nachvollziehen. Dieses Feature überprüft mit einem einzigen Klick eure gesammelten und gespeicherten Kennwörter auf Sicherheitsprobleme und gibt euch individuelle umsetzbare Empfehlungen, wie ihr diese beheben könnt. Übrigens: Wusstet ihr, dass sowohl der Passwortcheck als auch der Passwortmanager in München entwickelt wurden? Hier haben wir im Mai diesen Jahres das Google Safety Engineering Center (GSEC) eröffnet, das eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Produkten spielt, die bei Milliarden von Nutzern weltweit eingeführt werden.

Mit Funktionen wie diesen möchten wir euch dabei unterstützen, noch sicherer im Internet unterwegs zu sein. Außerdem können noch folgende Tipps helfen:

  1. Nutzt einen Passwortmanager. Jeder Account verdient ein eigenes Passwort.
  2. Aktiviert einen Sperrbildschirm auf Geräten, um dritten den Zugang zu erschweren.
  3. Verwendet eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer für die Kontowiederherstellung.
  4. Haltet die Software auf Laptops und Smartphones immer auf dem neuesten Stand.
  5. Sichert euch mit der 2-Faktor-Authentifizierung ab – entweder per SMS oder App-Code oder bestenfalls mit einem USB-Sicherheitsschlüssel.

¹Über die Studie:
Im Auftrag von Google führte Walnut im Oktober 2019 eine 10-minütige Online-Studie durch, an der insgesamt 4.003 Befragte teilnahmen, einschließlich einer national repräsentativen Stichprobe von 1.000 Personen aus dem Vereinigten Königreich sowie Personen aus Frankreich, Deutschland und Spanien. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des Europäischen Monat der Cybersicherheit (ECSM) im Oktober veröffentlicht.