Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
ARCore 1.0 und neue Updates für Google Lens
Google Lens

ARCore 1.0 und neue Updates für Google Lens

Mit ARCore und Google Lens wollen wir Smartphone-Kameras intelligenter machen. ARCore ermöglicht es Entwicklern, Apps zu programmieren, die die Umgebung verstehen und Objekte und Informationen darin platzieren können. Google Lens nutzt eure Kamera, um euch zu helfen, besser zu verstehen, was ihr seht. Das kann z. B. ein automatisch erstellter Kontakt über die Informationen auf einer Visitenkarte sein – oder eine schnelle Suchanfrage, welcher Hunderasse der pelzige Freund angehört, den ihr im Park gesehen habt.

Auf dem Mobile World Congress werden wir ARCore 1.0 zusammen mit einem neuen Support für Entwickler einführen, außerdem wird es Updates für Google Lens geben – und das Feature wird in Zukunft für mehr User verfügbar sein.

ARCore

ARCore – Googles Augmented-Reality-SDK für Android – hat die Preview-Phase bestanden und startet als Version 1.0. Entwickler können ab sofort AR-Apps im Google Play Store veröffentlichen. Und jetzt ist ein idealer Zeitpunkt um loszulegen: ARCore läuft auf 100 Millionen Android-Smartphones – und auf allen diesen Geräten sind AR-Fähigkeiten verfügbar. ARCore funktioniert derzeit auf 13 unterschiedlichen Smartphones (Pixel, Pixel XL, Pixel 2 und Pixel 2 XL von Google; Galaxy S8, S8+, Note8, S7 und S7 edge von Samsung; V30 und V30+ (nur Android O) von LGE; Zenfone AR von ASUS; und OnePlus 5 von OnePlus). Außerdem arbeiten wir mit vielen Herstellern wie Samsung, Huawei, LGE, Motorola, ASUS, Xiaomi, HMD/Nokia, ZTE, Sony Mobile und Vivo zusammen, um neben den bereits heute verfügbaren Modellen auch ihre Geräte zu berücksichtigen, die in diesem Jahr auf den Markt kommen.

ARCore auf mehr Geräten verfügbar zu machen, ist aber nur einer von mehreren Schritten. Wir bringen Entwicklern zusätzliche Verbesserungen und Unterstützung, die ihre AR-Entwicklung beschleunigt und vereinfacht. ARCore 1.0 zeichnet sich durch besseres Verständnis der Umgebung aus, da es den Nutzern die Platzierung virtueller Objekte auf strukturierten Oberflächen wie Plakaten, Möbeln, Spielfeldern, Büchern und Behältern ermöglicht. Android Studio Beta unterstützt jetzt ARCore im Emulator, so dass ihr eure App schnell in einer virtuellen Umgebung direkt auf eurem Desktop-PC testen könnt.

Wir arbeiten mit einigen großartigen Entwicklern als Partner zusammen, um zu demonstrieren, wie sie AR in ihren Apps verwenden können. Snapchat hat ein einzigartiges Erlebnis entwickelt, das euch durch ein „Portal“ führt ‒ in diesem Fall in das legendäre Stadion Camp Nou des FC Barcelona. Mit Sotheby’s International Realty könnt ihr verschiedene Inneneinrichtungen in eurer Wohnung visualisieren. Außerdem: Parkt einen Porsche Mission E in eurer Garageneinfahrt und schaut ihn euch bis ins Detail genau an. Wählt mit OTTO AR exklusive Möbel aus und platziert sie maßstabsgetreu in einem Raum.

Ghostbusters World, basierend auf der beliebten Filmreihe, erscheint in Kürze. In China können Möbel und über 100.000 andere Objekte mit Easyhome Homestyler platziert werden. Mit einer App von JD.com seht ihr euch Einrichtungsgegenstände an und seht gleichzeitig, ob sie an einen bestimmten Platz passen. Oder ihr spielt AR-Spiele von NetEase, Wargaming und Game Insight.

Google Lens

Mit Google Lens kann eure Smartphone-Kamera helfen, die Welt um euch herum besser zu verstehen. In den kommenden Wochen erweitern wir daher die Verfügbarkeit der Preview-Version. Mit Google Lens in Google Fotos könnt ihr mehr Informationen über die Inhalte eurer Fotos erhalten. Google Lens steht für alle Nutzer der englischsprachigen Version von Google Fotos mit der neuesten Version der App auf Android und iOS zur Verfügung. In den kommenden Wochen können Nutzer der englischsprachigen Version auf kompatiblen Geräten ebenfalls das kamerabasierte Google Lens im Google Assistant erleben. Schon bald werden wir weitere Geräte unterstützen.

Da es sich noch um eine Preview-Version handelt, haben wir weitere Verbesserungen an Google Lens vorgenommen. Seit der Einführung haben wir eine Textauswahlfunktion hinzugefügt sowie die Möglichkeit, durch einfaches Antippen in einem Foto Kontakte und Events zu erstellen. In den kommenden Wochen verbessern wir zudem die Erkennung von Tieren und Pflanzen, wie z. B. Hunderassen und Blumensorten.

Mit ARCore 1.0 können Entwickler sofort loslegen, spannende und hilfreiche AR-Erfahrungen zu programmieren. Google Lens macht es euch dank KI und computer vision leichter, nach dem zu suchen, was ihr gerade seht und damit zu interagieren. Diese Technologien werden weiter wachsen und uns neue Möglichkeiten zur Unterhaltung sowie zum besseren Einsatz unserer Smartphones zeigen.