Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google News

Das neue Google News: KI trifft auf menschliche Intelligenz

Seit der Entstehung des World Wide Web vor etwa 30 Jahren wurden mehr als zwei Milliarden Webseiten kreiert. Es scheint nahezu unmöglich, bei hunderttausenden Tweets, zehntausenden Webseiten und hunderten Stunden Videomaterial, die jede Minute ins Netz gestellt werden, den Überblick zu behalten.

Neue Technologien haben neue Quellen zugänglich gemacht. So gibt es immer mehr Inhalte zu entdecken, darunter mehr journalistische Arbeiten als je zuvor. Um es einfacher zu machen, den Überblick zu behalten, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere verschiedenen Angebote für Nachrichten zusammenzufassen und zu vereinheitlichen.

Heute führen wir eine neue Version von Google News ein, die künstliche Intelligenz einsetzt, um hochwertigen Journalismus von überall auf der Welt noch besser zu finden.

Nachrichten mit Künstlicher Intelligenz/Maschinellem Lernen in Echtzeit organisieren

Als wir Google News vor 15 Jahren herausbrachten, haben wir einfach Nachrichtenartikel sortiert, sodass man verschiedene Quellen zu ein- und demselben Thema auf einen Blick angezeigt bekam.

In unserer neuesten Version nutzen wir eine Reihe von KI-Techniken, um den konstanten Informationsfluss schon beim Einstellen ins Netz zu erfassen, ihn in Echtzeit zu analysieren und einzelnen Geschichten zuzuordnen. Das bedeutet, dass Google News weiß, welche Menschen, Orte und Dinge in einer Geschichte enthalten sind und in welcher Beziehung sie zueinander stehen. Im Kern erlaubt uns diese Technologie, Informationen zu verbinden und sinnvoll zusammenzuführen, damit ihr versteht, was gerade passiert und welchen Einfluss oder welche Reaktionen hervorgerufen werden.

Bleibt auf dem Laufenden

Jeder informiert sich über unterschiedliche Kanäle – für Sport hat jeder seine Lieblings-Webseite, Meldungen aus der Politik gibt es im Fernsehen und Neuigkeiten aus eurer Nachbarschaft könnt ihr in den Lokalnachrichten lesen.

In der Google-News-App könnt ihr euch in der Rubrik „Für dich“ alles anzeigen lassen, wofür ihr euch interessiert. Zuerst werdet ihr fünf Meldungen sehen, die Google News für euch zusammengestellt hat – ein Mix aus den wichtigsten Schlagzeilen, Lokalmeldungen und den neuesten Infos zu den Themen, die euch interessieren.

Je häufiger ihr die App nutzt, desto besser wird sie. Außerdem könnt ihr auf einfache Art und Weise festlegen, ob ihr über ein Thema oder aus einer Quelle mehr oder weniger erfahren möchtet.

Während wir die App erstellten, konzentrierten wir uns darauf, die Meldungen mit großartigen Bildern und Videos von YouTube und aus dem Web für sich sprechen zu lassen. Um euch schnell auf den neuesten Stand bringen zu können, experimentieren wir derzeit mit einem neuen visuellen Format: Newscast. Hier bringen die neuesten Entwicklungen in Natural Language Understanding eine Sammlung von Artikeln, Videos und Zitaten zu einem einzigen Thema zusammen. Newscast erleichtert es euch, mehr über eine Geschichte zu erfahren und euch in ein bestimmtes Thema zu vertiefen – und sind gut auf dem Smartphone lesbar.

Die ganze Geschichte verstehen

Wenn ihr euch genauer über ein Ereignis informieren wollt, klickt ihr auf „Mehr zum Thema“. Dadurch könnt ihr sehen, was verschiedene Quellen berichten. Mit einem Klick werden euch Schlagzeilen aus zahlreichen Quellen, Videos, Lokalnachrichten, FAQs, Kommentare und eine Chronik von Vorgängen angezeigt, die sich über einen längeren Zeitraum abgespielt haben.

Eine produktive Diskussion oder Debatte ist nur möglich, wenn jeder Zugang zu den gleichen Informationen hat. Deswegen werden unter „Mehr zum Thema“ jedem Nutzer die gleichen Inhalte angezeigt – es ist eine nicht personalisierte Sicht auf ein bestimmtes Ereignis aus verschiedenen vertrauenswürdigen Quellen.

Wenn ihr wissen wollt, worüber die Welt sich gerade informiert, wechselt ihr zu „Schlagzeilen“ und ihr erhaltet eine ungefilterte Sicht auf Nachrichten aus aller Welt. Zusätzliche Rubriken bieten Inhalte aus bestimmten Ressorts wie Technologie, Sport, Wirtschaft und Unterhaltung.

Der beste Journalismus aus dem gesamten Netz

Natürlich gäbe es Google News nicht ohne den Journalismus, der täglich neue Inhalte liefert. Über den „Kiosk“ könnt ihr ganz einfach die Quellen eures Vertrauens suchen, ihnen folgen und neue Quellen entdecken. Ihr habt dort auch Zugang zu mehr als 1.000 Publikationen, die ihr in einem für Mobilgeräte optimierten Format lesen könnt.

Wenn ihr eure liebsten Nachrichtenquellen unterstützen wollt, abonniert sie einfach über euer Google-Konto. So braucht ihr kein Formular mehr ausfüllen, keine Kreditkartennummer angeben oder ein neues Passwort anlegen. Und mit der neuen Plattform „Subscribe with Google“ (eingeführt als Teil der Google News Initiative) werdet ihr bald überall – auf allen Plattformen und Geräten, über Google und über die Webseite des Verlags – auf eure bezahlten Inhalte und Abonnements zugreifen können.


Was kommt als Nächstes?

Die neue Version von Google News wird Google Play Kiosk auf Mobilgeräten und der Desktop-Version sowie die App Google News & Wetter auf Mobilgeräten ersetzen. Es wird heute eingeführt und steht dann ab kommender Woche in 127 Ländern für Android, iOS und über die Desktop-Version zur Verfügung.