Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Maps

Spritsparend und klimafreundlicher unterwegs – mit Google Maps

Foto einer stark befahrenen Straße in Berlin mit vielen Autos.
Foto: Silvan Arnet

Immer mehr Menschen in Deutschland möchten klimafreundlicher leben. Laut einer repräsentativen Statista-Umfrage ist Nachhaltigkeit im Alltag für 9 von 10 Menschen wichtig1.

Das wird auch beim Autokauf deutlich: 37 Prozent aller Befragten einer Neuwagenkäufer:innen-Studie sagten aus, dass sie darüber nachdenken, ein Elektro- oder Hybrid-Fahrzeug zu kaufen2.

Ein weiteres Thema, das die Deutschen bewegt, sind die steigenden Kraftstoff-Preise. Ein Blick auf Google Trends zeigt, dass die Suchanfragen von Nutzer:innen in Deutschland zum Thema „Benzin bzw. Sprit sparen“ im Vergleich zum Vorjahr um 338 % gestiegen sind3.

Vor diesem Hintergrund freuen wir uns umso mehr, dass kraftstoffsparende Routen für Google Maps nun auch in Deutschland eingeführt werden. So zeigen wir euch künftig neben der schnellsten Route auch die kraftstoffsparende Route an, falls diese nicht bereits die schnellste ist. Auf einen Blick könnt ihr die relative Kraftstoffersparnis und den Unterschied in der geschätzten Ankunftszeit zwischen den Routen sehen und die für euch am besten geeignete auswählen.

Die Funktion bezieht neben der Streckenlänge auch weitere Faktoren wie die Straßenneigung und Verkehrsstaus in die Berechnung ein und hilft so, den potenziellen Kraftstoffverbrauch zu optimieren.

Einstellungen ganz nach eurem Geschmack

Ihr wollt immer die schnellste Route wählen, unabhängig vom Kraftstoffverbrauch? Oder ihr bevorzugt kraftstoffsparende Routen, wenn die Ankunftszeit ähnlich ist? Passt einfach eure Präferenzen in den Einstellungen an.

Mit dem Start von kraftstoffsparenden Routen in Deutschland pilotieren wir auch die Möglichkeit, dass ihr euren Motortyp angeben könnt. Ihr habt die Wahl zwischen Benzin, Diesel, Hybrid oder elektrischem Antrieb – so kann die kraftstoffsparende Routenführung weiter optimiert werden, da die prozentualen Einsparungen und die empfohlene Route je nach Fahrzeugmotor variieren kann. Ihr könnt euren Motortyp jederzeit in den Navigationseinstellungen oder in den Routenoptionen ändern.

Dank des Einsatzes von künstlicher Intelligenz und Erkenntnissen des National Renewable Energy Laboratory (NREL) des US-Energieministeriums, schätzen wir, dass kraftstoffsparende Routen auf Google Maps das Potenzial haben, global über eine Million Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr zu vermeiden.

Mehr zum Thema

Wie das „grüne Blatt“ auf Google Maps kam

In unserer neuen Blog-Serie „Googler:innen für das Klima“ stellen wir euch Kolleg:innen vor, die an Projekten und Produkten für den Klimaschutz arbeiten.

Read Article

Seit kraftstoffsparende Routen auf Google Maps in den USA und Kanada eingeführt wurden, konnten so viele CO2-Emissionen eingespart werden, als hätte man 100.000 Autos „aus dem Verkehr gezogen“.

Laut Jeff Gonder vom Center for Integrated Mobility Sciences am NREL, ist dies eine positive Entwicklung für alle Menschen. „Die kraftstoffsparende Routenplanung von Google Maps bringt nicht nur die kraftstoffeffiziente Technologie des NREL aus dem Labor auf die Straße, sondern hat auch ein enormes Potenzial, die Emissionen deutlich zu senken und Autofahrer:innen Geld für Benzin, Diesel und Energie zu sparen. Und das ist sowohl für die Menschen als auch für den Planeten gut.“

Kraftstoffsparende Routen gehören zu einer Reihe nachhaltiger Produktfeatures, die Google CEO Sundar Pichai im vergangenen Herbst vorgestellt hat. Im Rahmen dessen möchten wir bis Ende des Jahres eine Milliarde Menschen weltweit dabei unterstützen, klimafreundliche Entscheidungen zu treffen. Wenn ihr euch informieren möchtet, wir ihr nachhaltiger leben, klimafreundlich handeln und Energie sparen könnt, haben wir hier eine spannende Sammlung für euch.

Kraftstoffsparende Routen werden ab sofort in Deutschland eingeführt und stehen allen Google Maps-Nutzer:innen (iOS und Android) zur Verfügung.


Weitere Informationen


1

Angaben zur Studie: Zusammenarbeit mit Statista Q, Online-repräsentative Befragung von 1.000 in Deutschland lebenden Personen zu den Themen Nachhaltigkeit und Reisen, Datenzeitraum: Juni 2022. Weitere Umfrageergebnisse hier.

2

Neuwagenkäufer:innen-Studie von Google, 2022; Basis: n = 751 Neuwagenkäufer:innen.

3

Google Trends-Daten, 1. Januar bis 11. Juli 2022 im Vergleich mit 1. Januar bis 11. Juli 2021