Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google Arts & Culture

Google Arts & Culture: Auf den Spuren Friedrichs des Großen und Gustav Klimts



Prunkvolle Gebäude – prachtvolle Gärten. Wo früher Friedrich der Große, König von Preußen, flanierte, könnt ihr ab sofort einen 360-Grad-Rundgang durch Schloss Sanssouci unternehmen. Besucht den berühmten Schlosspark, die Bildergalerie oder die Neuen Kammern mit dem edel ausgekleideten Jaspissaal voller antiker Büsten. Wandelt auf den Spuren des „Alten Fritz“: So feierten wir den Internationalen Museumstag am 21. Mai.

Aussenansicht von Schloss Sanssouci

Sanssouci: Das Sommerschloss Friedrich des Großen

Mit Google Arts & Culture könnt ihr bereits virtuell das Schloss Versailles und das Pergamonmuseum in Berlin erkunden. Ab sofort laden wir euch auf eine Entdeckungstour in das Sommerschloss Friedrich des Großen ein.

„Sanssouci“ bedeutet aus dem Französischen übersetzt „ohne Sorgen“ – und hier wollte der König der Preußen auch seine Sorgen hinter sich lassen. Diese Unbeschwertheit könnt ihr bei einem Besuch spüren – und die Zeitreise ins 18. Jahrhundert lohnt sich, denn die Räume sind im Original erhalten und gehören zum Weltkulturerbe.

Hochaufgelöste Gigapixel-Aufnahmen, unter anderem von der vergoldeten Stuck-Decke des Konzertzimmers, sorgen dafür, dass ihr in die Bilder hineinzoomen und so die Schönheit im Detail studieren könnt.

Für die Bildergalerie wurden mit Hilfe modernster, hochauflösender Fototechnik Aufnahmen der einmaligen Gemälde und Meisterwerke gemacht, darunter Caravaggios „Der ungläubige Thomas“ oder Rubens „Die heilige Familie mit dem Korb“. Die Geschichten hinter diesen Bilder beleuchtet die Online-Ausstellung „Schmuckstücke der Bildergalerie von Sanssouci“.

Bild von Caravaggio „Der ungläubige Thomas“

Caravaggios „Der ungläubige Thomas“ als hochaufgelöstes Gigapixel-Bild.

Darüber hinaus könnt ihr die Galerie „Alte und Neue Meister, Staatliches Museum Schwerin / Ludwigslust / Güstrow“ in 360-Grad erkunden. Die Online-Ausstellung „Barocke Pracht“ gibt einen ersten Eindruck davon, welche Meisterwerke euch hier erwarten.

In Österreich feierte außerdem das MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst den Internationalen Museumstag: Ihr könnt hier nicht nur das Hauptgebäude erkunden, sondern auch die Expositur Geymüllerschlössel. Mit der Art-Camera-Technologie haben wir auch hier einige Meisterwerke aus der Sammlung digital und hochauflösend festgehalten – wie grazile Zeichnungen Gustav Klimts oder wertvolle Blätter aus dem indischen Heldenepos „Hamzanama“. Die Hintergründe zu beiden Werkreihen werden in den Online-Geschichten „Gustav Klimt“ und dem „Hamzanama“ erzählt.

Zeichnungen zum Fries im Palais Stoclet von Gustav Klimt

Gustav Klimts wunderschöne Zeichnungen zum Fries im Palais Stoclet könnt ihr bis ins kleinste Detail entdecken.

Viel Spaß beim Entdecken!