Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google.org

Mit kleinen Taten Großes bewirken – eure Stimme zählt bei der Google.org Impact Challenge

Mehr als 30 Millionen Deutsche engagieren sich ehrenamtlich für Menschen, Kultur und Umwelt. Diese Zahl ist nicht nur ein neuer Rekord, sondern macht die Deutschen zu wahren Vereinsmeistern. Mit der Google.org Impact Challenge bieten wir Vereinen und Organisationen in Deutschland bereits zum zweiten Mal die Chance auf Fördergelder und Weiterbildung für ihre ehrenamtliche Arbeit.

Ein Mann vor einem Schild

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler und Stiftungsgründer Arne Friedrich ist Teil unserer Experten-Jury.

Die insgesamt 110 Finalisten der diesjährigen Google.org Impact Challenge stehen seit heute fest ‒ zehn Projekte der Kategorie „Leuchtturm-Projekte“ und 100 Projekte der Kategorie „Lokale Projekte“. Seit November 2017 wurden insgesamt mehr als 2.500 Initiativen in beiden Kategorien eingereicht. Die Finalisten wurden von Google, unseren Partnern und unserer Experten-Jury, der unter anderem Tennis-Legende Steffi Graf, Ex-Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich und Moderatorin Dunja Hayali angehören, ausgewählt.

Eine Collage von Bildern von Menschen bei einem Workshop

Eindrücke aus der Sitzung unserer Experten-Jury. 

Und jetzt seid ihr am Zug. Stimmt bis zum 6. Juni um 23.59 Uhr online auf g.co/KleineTaten für eure Herzensprojekte ab. Insgesamt habt ihr vier Stimmen. Eine in der Kategorie „Leuchtturm-Projekte“ und drei Stimmen in der Kategorie „Lokale Projekte“.

Eure Stimme entscheidet, welche 50 der 100 „Lokalen Projekte“ sich über eine Förderung von je 20.000 Euro freuen können. Aus den 10 Leuchtturm-Projekten wird ein Gesamtsieger des Publikums ermittelt. Dieser erhält 500.000 Euro. Ein weiteres Projekt erhält als Sonderpreis der Jury ebenfalls insgesamt 500.000 Euro. Die restlichen acht Leuchtturm-Projekte erhalten je 250.000 Euro.

Heute möchten wir euch die zehn Finalisten der Kategorie „Leuchtturm-Projekte“ vorstellen, die sich gegen hunderte weiterer Bewerber in der Kategorie durchgesetzt haben:
  1. be able
  2. Fairventures
  3. Fraunhofer
  4. Hacker School /i3 e.V.
  5. Hostwriter
  6. Karuna
  7. Kinderschutzbund
  8. Teach Surfing
  9. Tür an Tür Digital Factory
  10. Weisser Ring
Aber auch die 100 Projekte der Kategorie „Lokale Projekte“ haben großartige Ideen. So möchte zum Beispiel der Verein Save-Nemo e.V das Wildankern in Riffen stoppen. Alle 100 lokalen Projekte stellen wir euch auf dieser Website vor.

Welches „Leuchtturm-Projekt“ beeindruckt euch am meisten? Welches „lokale Projekt“ hat den meisten Charme oder liegt vielleicht sogar in eurer Region? Bitte stimmt jetzt für eure Favoriten ab, ihr habt in der Kategorie „Leuchtturm-Projekt“ eine Stimme, bei den „lokalen Projekten“ drei Stimmen. Bis zum 6. Juni um 23.59 Uhr könnt ihr mitmachen und ein Zeichen für ehrenamtliches Engagement in Deutschland setzen.

Am 7. Juni werden wir in Berlin die Gewinner (und noch ein, zwei Überraschungen) bekannt geben ‒ und wie beim letzten Mal freuen wir uns auf jede Menge glückliche Gesichter. Bis dahin: Stimmt ab und gebt euren Favoriten die Möglichkeit, mit kleinen Taten Großes zu bewirken.
Ein Gruppenfoto

Die Gewinner der Google Impact Challenge 2016