Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
PerspektivForum Deutscher Zukunftspreis: Ausgezeichnete Forscher im Dialog der Generationen
Zukunftswerkstatt

PerspektivForum Deutscher Zukunftspreis: Ausgezeichnete Forscher im Dialog der Generationen

Wie wird sich der Alltag in einer digitalisierten Welt verändern? Welche Folgen hat die Digitalisierung für Gesellschaft und Politik? Wie verändert die Digitalisierung unser Arbeitsleben und unsere Wirtschaft? Welche Qualifikationen sind in einer digitalisierten Welt gefragt? Diesen und anderen Fragen widmete sich am Mittwoch in Berlin das erste PerspektivForum Deutscher Zukunftspreis unter dem Leitthema „Digitalisierung als Innovationsmotor – Chancen und Herausforderungen“.

Die gemeinsame Veranstaltung vom Deutschen Zukunftspreis und der Stiftung Jugend forscht e.V. ermöglichte einen generationenübergreifenden Ideen- und Erfahrungsaustausch zwischen Preisträgerinnen und Preisträgern des Deutschen Zukunftspreises sowie eines Jugend forscht-Bundeswettbewerbes. Die Google Zukunftswerkstatt engagierte sich als Gastgeber des PerspektivForums.

Das PerspektivForum Deutscher Zukunftspreis schaffte den Raum für einen generationenübergreifenden Ideen- und Erfahrungsaustausch zum Leitthema „Digitalisierung als Innovationsmotor – Chancen und Herausforderungen“. Mit einführenden Impulsen eröffneten die Preisträger des Deutschen Zukunftspreises sowie die Gastgeber die thematische Auseinandersetzung.

Annette Kroeber-Riel, Leiterin Politik bei Google, Dr. Wieland Holfelder, Entwicklungschef Google Deutschland und Leiter Google Entwicklungszentrum München sowie Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, Preisträger des Deutschen Zukunftspreises, warfen in einer Paneldiskussion einen Blick zurück auf die rasante Entwicklung der Digitalisierung in den vergangenen Jahrzehnten und setzten sich mit der wachsenden Bedeutung der Digitalisierung für die Gesellschaft auseinander.

Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin, Dr. Simon Haddadin, Prof. Dr. Volker Hohmann und Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster stiegen mit ihren Beiträgen in die Themenfelder Bildung, Zukunft der Arbeit, Industrie 4.0 und digitale Transformation in Medizin und Technik ein.

Auf dem Panel sprachen Annette Kroeber-Riel, Dr. Wieland Holfelder und Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster mit Moderator Ralph Caspers (o., v.l.n.r.) u. a. über die rasante Entwicklung der Digitalisierung. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster, Prof. Dr. Volker Hohmann, Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin, Dr. Simon Haddadin (v.l.n.r.) beschäftigten sich im Anschluss u. a. mit den Themenfeldern Bildung, Zukunft der Arbeit und Industrie 4.0. Anschließend befassten sich die jungen Studierenden und die Gewinner des Deutschen Zukunftspreises in vier Arbeitsgruppen mit zentralen Fragestellungen einer digitalisierten Welt. Gemeinsam entwickelten sie Handlungsempfehlungen, Lösungsansätze sowie weitergehende Impulse für einen gesamtgesellschaftlichen Dialog. Diese präsentierten und diskutierten sie mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in einer Abschlussveranstaltung am Abend.

Ein Gruppenfoto

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Gespräch mit Preisträgern eines Jugend forscht-Bundeswettbewerbes und des Deutschen Zukunftspreises

Zu den zentralen Forderungen der Diskutierenden gehörte der Anspruch, dass alle Menschen der Gesellschaft in die Lage versetzt werden sollen, eigenverantwortlich mit neuen Entwicklungen mitzugehen und sich persönlich weiterzuentwickeln. Wichtige Grundlage dafür ist die Förderung digitaler Kompetenzen und Mündigkeit in jeder Lebensphase und allen Stationen der Lernbiografie, aber auch ein gesellschaftlicher Dialog, der Rahmenbedingungen schafft, die Innovation, Flexibilität und Wettbewerbsfähigkeit ermöglichen.

Beim Get-together wurde der Austausch zwischen den Generationen noch lange und ausführlich in größerer Runde fortgeführt.

Weitere Eindrücke von der Veranstaltung finden sich hier!

Fotos von Jenna Dallwitz