Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Android

Google I/O '22: Mehr Aufgaben geräteübergreifend erledigen – mit Android

Auf einem hellblauen Hintergrund sind eine Reihe von Android-Geräten zu sehen, darunter ein Telefon, ein Tablet, eine Uhr, ein Chromebook, ein Fernseher und ein Auto, durch Linien verbunden, die ein Netz von Verbindungen bilden.

Technologie sollte den Alltag ein wenig einfacher machen. Das ist aber nur dann der Fall, wenn die Geräte eure Bedürfnisse vorhersehen und im Laufe des Tages reibungslos von einer Aktivität zur nächsten wechseln können. So arbeiten wir ständig daran, eure Geräte noch besser aufeinander abzustimmen, damit sie euch das Leben leichter machen.

Schnelle Einrichtung für noch mehr Geräte

Dank der Funktion „Schnelles Pairing“ könnt ihr euer Android-Smartphone im Handumdrehen mit neuen kompatiblen Bluetooth-Geräten wie Kopfhörern oder Lautsprechern koppeln – die Funktion wurde bereits über 175 Millionen mal erfolgreich genutzt. „Schnelles Pairing“ wird bald für noch mehr Geräte verfügbar sein, sodass ihr kompatible Kopfhörer automatisch finden und mit eurem Android-Smartphone, Chromebook und Google TV koppeln könnt.

Ab diesem Herbst beginnen wir damit, Matter auf Android einzuführen, sodass ihr mit der Funktion „Schnelles Pairing“ ganz einfach Matter-kompatible Smart-Home-Geräte mit eurem Netzwerk, mit Google Home und anderen Apps verbinden könnt. Egal ob ihr euer bestehendes Netzwerk erweitert oder ein neues fürs Smart-Home einrichtet – mit Lampen, Thermostaten und Steckdosen von Matter-kompatiblen Marken wie Eve, Yale und Philips Hue.

Ein Telefon, das den Vorgang des Verbindens eines Smart Plugs mit der Google Home-App mit Fast Pair für Matter-fähige Geräte zeigt

Medien ohne Unterbrechungen

Dank integrierter Chromecast-Technologie könnt ihr ganz einfach Audio-, Foto- oder Videoinhalte von eurem Smartphone auf unterstützte Lautsprecher, Displays und Fernseher übertragen. Und über die Google TV App könnt ihr Serien und Filme direkt von eurem Android-Smartphone oder -Tablet auf kompatible Fernseher streamen. In Zukunft sollen diese Möglichkeiten auch auf Chromebooks und Autos mit integrierter Google-Technologie ausgeweitet werden – so könnt ihr eure Lieblingsinhalte auf noch mehr Displays genießen. Ihr könnt zum Beispiel ein spannendes Fußballspiel auf eurem Laptop bei der Arbeit anfangen, dann für den Weg zum Parkplatz auf das Smartphone wechseln und die letzten Minuten auf dem Display im Auto ansehen (solange das Auto geparkt ist oder lädt), bevor ihr nach Hause fahrt.

Ein Tablet, das einen Film von der mobilen Google TV-App direkt auf einen Fernseher überträgt

Auf der CES haben wir in diesem Jahr demonstriert, wie ihr mithilfe unserer Technologie reibungslos die Audiowiedergabe zwischen euren Android-Geräten wechseln könnt, wenn ihr Kopfhörer tragt - sei es euer Smartphone oder Tablet. In den nächsten Monaten werden wir eine Funktion einführen, mit der die Audiowiedergabe auf ausgewählten Kopfhörern von Sony, JBL und Pixel automatisch umgeschaltet werden kann. Außerdem arbeiten wir mit Qualcomm und anderen Partnern zusammen, um diese Funktion auch bei anderen Kopfhörern einzusetzen, in denen Technologiechips dieser Unternehmen eingebaut sind.

Ohrstöpsel, die den Ton eines Rezeptvideos auf einem Tablet zu einem daneben liegenden Telefon umschalten, das einen Anruf erhält

Insgesamt hat sich auch die Qualität der Audiowiedergabe bei Android verbessert. Mit Raumklang auf euren Kopfhörern taucht ihr in eine andere Welt ein, in der sich der Klang euren Kopfbewegungen anpasst und den Raum um euch ausfüllt. Dank unserer Zusammenarbeit mit Qualcomm werden wir auch LE Audio einführen: Dieser neue Bluetooth-Audiostandard bietet neben einer niedrigeren Latenz (im Vergleich mit herkömmlichen Systemen) auch eine höhere Audioqualität. Außerdem könnt ihr Medien gleichzeitig an Geräte mehrerer Personen übertragen. Wir arbeiten mit unseren Partnern Samsung, OnePlus und Sony zusammen, um diese Technologien in Geräte des Android-Ökosystems zu integrieren.

Geräteübergreifend Aufgaben erledigen

Durch Phone Hub können Chromebooks euch schon jetzt dabei unterstützen, Nachrichten von Android-Smartphones zu erhalten und zu senden. Wir haben auch Pläne für die Erweiterung der Funktionen von Phone Hub, damit ihr alle eure Chats immer im Blick habt. Messaging-Apps lassen sich vom Android-Smartphone direkt auf euer Chromebook streamen – die App muss dazu nicht einmal auf dem Laptop installiert sein.

Ein Telefon, das eine Chat-Nachricht sendet, wobei die Antworten auf einem Laptop erscheinen, um von diesem Gerät aus zu antworten und das Gespräch fortzusetzen

Und wir machen es einfacher, Aufgaben auf dem Gerät zu erledigen, das für euch am praktischsten ist. In Kürze wird es möglich sein, eine URL oder ein Foto auf einem Android-Smartphone zu kopieren und auf einem Android-Tablet einzufügen und umgekehrt. Diese neuen Funktionen werden im kommenden Herbst auf Android-Smartphones und Tablets mit Android 13 eingeführt.

Die Anzahl verbundener Geräte in Privathaushalten wird höchstwahrscheinlich wachsen. Ganz gleich, ob diese Geräte der Unterhaltung dienen oder ihr sie für die Arbeit benötigt – wir werden weiterhin mit unseren Partnern zusammenarbeiten, um euch mithilfe von vernetzten Geräten die Arbeit und die Freizeitgestaltung zu erleichtern.