Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Lernen mit Google

Flüchtlingen Zugang zu Online-Bildungsangeboten und -Informationen ermöglichen



Ahmed kommt aus Aleppo in Syrien und studierte dort Ökonomie. Im letzten Jahr war er, so wie auch Millionen anderer seiner Landsleute, dazu gezwungen, auf Grund des Krieges seine Heimatstadt zu verlassen. Er ließ nicht nur seine Familie und sein Studium zurück, sondern sein ganzes Leben, um eine bessere Zukunft in Europa zu finden. Heute, sicher in Berlin, ist es sein Traum, sein Studium fortzusetzen, um eines Tages an einer deutschen Universität zu lehren.

Nachdem Flüchtlinge ihre gefährliche Reise überstanden haben, benötigen sie zuerst Unterbringung, Essen und medizinische Versorgung. Anschließend gilt es, eine neue Sprache und Fähigkeiten zu lernen, um in dem neuen Land zu arbeiten oder ein Studium fortsetzen zu können. All das mit dem Ziel, das Leben wieder aufzunehmen, das sie zuvor hatten. 

Bereits im vergangenen Herbst haben wir Organisationen unterstützt, die unverzichtbare humanitäre Arbeit leisten. Wir wollen Flüchtlingen aber auch dabei helfen, einer wichtigen langfristigen Herausforderung, wie dem Zugang zu Informationen und Bildung, zu begegnen. Hierfür spendet Google.org 5 Millionen US-Dollar an die Hilfsorganisation NetHope, um den Start des Project Reconnect zu unterstützen. Ziel des Projektes ist es, Flüchtlingen in Deutschland wie Ahmed durch Chromebooks einen einfachen Zugang zu Bildung zu ermöglichen.

Chromebooks haben gezeigt, dass sie gut für den Bildungsbereich einsetzbar sind. Auf ihnen können beispielsweise Bildungs- oder Sprach-Apps unkompliziert eingesetzt werden. Sie bleiben hinsichtlich der Programme, Apps und Virenschutz automatisch auf dem aktuellsten Stand und können von einem Administrator, sprich in diesem Fall von einer gemeinnützigen Organisation, so verwaltet und eingestellt werden, dass sie relevante Programme, Inhalte und Materialien anbieten. So können beispielsweise Bildungsspiele für Kinder, ein Sprachkurs für Erwachsene oder Informationen zum Asylbewerbungsprozess auf einer Startseite festgelegt werden.

Ab sofort können sich gemeinnützige Organisationen, die mit Flüchtlingen in Deutschland arbeiten, unter reconnect.nethope.org bewerben. Viele Organisationen und ihre Mitarbeiter leisten unter schwierigen Umständen unglaubliche Arbeit, um in dieser Krise zu helfen. Wir hoffen, durch die Unterstützung ihrer Arbeit Menschen wie Ahmed dabei zu helfen, den nächsten Schritt ihrer Reise gehen zu können.