Zurück zum Hauptmenü
The Keyword Deutschland
Google News Initiative

Neue Runde des Google News Lab Fellowship: Mehr Partner, mehr Vielfalt



Wir freuen uns, heute, am 9. Mai 2017, die Bewerbungsphase für die nächste Runde des News Lab Fellowship einzuläuten. Interessierte junge JournalistInnen und EntwicklerInnen können sich bis zum 2. Juni 2017 über die Google News Lab Seite bewerben.

Mit der Berliner Zeitung, dem Tagesspiegel und dem Media Lab Bayern sind weitere Medienpartner an Bord gekommen. Nachdem wir letztes Jahr einen zusätzlichen Fellowship-Track für EntwicklerInnen eingeführt haben, sind wir besonders stolz, dieses Jahr in enger Zusammenarbeit mit dem Verein Neue deutsche Medienmacher e. V. (NdM e.V.) einen Schritt weiter gehen zu können: 2017 werden erstmals fünf Fellowship Plätze an JournalistInnen aus Einwandererfamilien und KollegInnen im Exil vergeben. Wir möchten auf diese Weise einen besonderen Akzent auf kulturelle Vielfalt setzen.

Insgesamt bieten wir in dieser Runde Fellowships in 17 der renommiertesten und innovativsten Medienunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Mit dabei sind: Berliner Morgenpost (Berlin), Blick (Zürich), Berliner Zeitung (Berlin), Correctiv (Berlin), Der Standard (Wien), Frankfurter Allgemeine Zeitung Online (Frankfurt), Kurier (Wien), Media Lab Bayern (München), Mittelbayerische Zeitung (Regensburg), Neue Osnabrücker Zeitung (Osnabrück), Neue Zürcher Zeitung (Zürich), Rheinische Post (Düsseldorf), Spiegel Online (Hamburg), Tagesspiegel (Berlin), VOCER (Hamburg), Wirtschaftswoche (Düsseldorf) und Zeit Online (Berlin).

In bereits zwölf Ländern unterstützen wir mit dem Google News Lab Fellowship Programm die nächste Generation der JournalistInnen und EntwicklerInnen. Letztes Jahr haben sich mehr als 130 JournalistInnen und EntwicklerInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz für das Google News Lab Fellowship beworben. 17 BewerberInnen waren erfolgreich und haben für zwei Monate einen Einblick in die renommiertesten Medienhäuser der Region bekommen. „Arbeitet man mit neuen Web-Technologien, muss viel ausprobiert und experimentiert werden. Dafür ist das Google News Lab Fellowship optimal. Vor allem bei unseren größeren Projekten hat die Unterstützung unseres Fellows den Luxus geboten, Ideen zu verfeinern und neue Möglichkeiten zu entdecken”, sagt Julius Tröger, Leiter des Interaktiv Teams der Berliner Morgenpost. „Für ZEIT ONLINE war das News Lab Fellowship 2016 eine große Bereicherung. Die gemeinsame Arbeit an komplexen Visualisierungsprojekten war spannend, erhellend und produktiv ‒ im Rahmen des Fellowships entstandene Stories sind bereits live oder sehr weit vorangeschritten in der Umsetzung,” unterstreicht Fabian Mohr, Leitung Ressort Interaktiv bei Zeit Online.


Neu in Runde 2: mehr Vielfalt in deutschsprachigen Redaktionen

In Zusammenarbeit mit dem Verein Neue deutsche Medienmacher e.V. freuen wir uns dieses Jahr besonders über Bewerbungen von im Exil lebenden JournalistInnen und EntwicklerInnen und JournalistInnen und EntwicklerInnen aus Einwandererfamilien.

Mit individuellen Perspektiven und Erfahrungen neuer KollegInnen gehen neue Geschichten einher, neue Quellen und Recherchemöglichkeiten tun sich auf. Besonders JournalistInnen mit Fluchterfahrung können im Team zu mehr Sensibilität und Souveränität im Umgang mit Themen wie Migration, Integration und Asyl beitragen.

Während der gesamten Programmlaufzeit steht der Verein den fünf ausgewählten Fellows bei Bedarf mit seiner Expertise zur Seite. So können sich JournalistInnen mit Fluchterfahrung oder aus Einwandererfamilien bei allen Fragen zu Aufenthaltsrecht, Arbeitserlaubnis und Behörden in Deutschland an den Verein Neue Deutsche Medienmacher e. V. wenden. Nach Absolvierung des internen Auswahlverfahrens durch den Verein werden fünf Fellows in ausgewählten Redaktionen ihre Kompetenzen einbringen. Auf der anderen Seite lernen die JournalistInnen mit Fluchterfahrung oder aus Einwandererfamilien von ihren MentorInnenen und KollegenInnen Recherche und Storytelling in Teams sowie die Nutzung unterschiedlichster digitaler Tools.
Rebecca Roth (NdM e.V.) zu unserer Zusammenarbeit: „Wir wollen JournalistInnen mit Einwanderungsgeschichte dazu ermutigen und befähigen, digitale Recherchetools anzuwenden, denn die Technologie der Berichterstattung verändert sich rasant. Durch die Kooperation mit Google News Lab wollen wir ihnen die Gelegenheit geben, sich fit für den Journalismus der Zukunft zu machen.”

Neben den fünf Fellowship-Plätzen für JournalistInnen aus Einwandererfamilien und KollegInnen im Exil etablieren das Google News Lab Fellowship und der Verein Neue Deutsche Medienmacher e.V. auch ein neues Trainingsangebot. In mehreren Workshops möchten wir Zugang zu digitalen Storytelling Tools geben, experimentieren und gemeinsam mit den JournalistInnen mit Migrationsgeschichte und KollegInnen im Exil neue Formate entwickeln. Der erste gemeinsame News Lab Workshop mit dem Verein Neue Deutsche Medienmacher e.V. findet am 16. Juni im Berliner Google Büro statt und fokussiert sich auf die Recherche, Verifizierung und Visuelles Storytelling. Weitere Workshops sind im Laufe des Jahres 2017 auch in anderen Städten geplant. Interessierte können sich über diese Seite anmelden und auf der Webseite des Verein Neue deutsche Medienmacher e.V. weitere Details erfahren.

Interessierte KandidatInnen können sich ab dem 9. Mai bis zum 2. Juni 2017 über ein Online-Formular auf der Google News Lab Fellowship Seite bewerben. Dort finden Sie zudem weitere Informationen zum Fellowship Programm, den teilnehmenden Medienorganisationen und Kontaktmöglichkeiten.

Allen KandidatInnen viel Erfolg bei der Bewerbung!